Reisefinder

Schimpansenjunges

Rift Valley Uganda

Gorilla

Meerkatzen

Unterwegs in Uganda

Gorilla

Rift Valley

Unterwegs mit dem Boot

Bwindi Nationalpark

Sonnenuntergang am Kivu See

Ruanda/Uganda - Heimat von Schimpansen & Gorillas

Primaten hautnah zwischen Victoriasee und Regenwald

Uganda und Ruanda liegt im östlichen Zentrum Afrikas, in unmittelbarer Nähe zum Äquator. Die Länder sind geprägt von den großen Wasserflächen, dem Lake Viktoria und dem Lake Tanganyika. Hauptgrund für viele Reisen nach Ruanda und Uganda sind die wohl bekanntesten Bewohner, die Gorillas. In den Höhenlagen der Virunga Vulkane und im Bwindi Impenetrable Forest leben mehrere hundert der extrem gefährdeten Berggorillas.
Ruanda, das Land der tausend Hügel, gehört für Afrika-Fans und Safariliebhaber zu den schönsten Zielen des gesamten Kontinents.
Bevölkerung
Ruanda: 11 Millionen Einwohner.
Uganda: 34 Millionen Einwohner.
Einreise
Ruanda: Deutsche und Österreicher benötigen zur Einreise ein Visum, welches bei der Einreise am Flughafen ausgestellt wird (z.Zt USD 30). Schweizer benötigen ein Visum (z. Zt. EUR 65), welches vorab bei der Botschaft beantragt werden muss. Der Reisepass muss noch 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein.
Uganda: Deutsche, Östereicher und Schweizer benötigen ein Visum (z. Zt. USD 100). Der Reisepass muss noch 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein. Das Visum muss vorab bei der Botschaft beantragt werden, bzw. Deutsche erhalten dieses auch bei Einreise am Flughafen.
Wer beide Länder bereits oder eines mit einem Aufenthalt in Kenia kombiniert ist mit dem East Africa Tourist Visa zum Preis von z.Zt. USD 100 gut beraten. Dieses ist 90 Tage gültig und kann nur vorab bei der Botschaft beantragt werden.
Eine gültige Gelbfieberimpfung ist verpflichtend für beide Länder vorgeschrieben! Alle Bestimmungen können sich jedoch jederzeit ändern.
Flugzuschläge und Fluggebühren
Ruanda: Bei internationalem Abflug ist eine Ausreisesteuer von USD 30 in bar pro Person zu bezahlen (Stand August 2015).
Gepäck
Es ist nicht erlaubt Plastiktüten nach Ruanda einzuführen.
Essen und Trinken
Es gibt sehr gutes und meist europäisches Essen. Das Leitungswasser ist kein Trinkwasser. Wasser sollte gekauft oder abgekocht werden.
Trinkgeld
In Ruanda und Uganda ist ein Trinkgeld am Ende einer Safari seit Jahren üblich. Wir können diese Beträge nicht in den Reisepreis einrechnen. Planen Sie bitte deshalb ein entsprechendes Trinkgeld ein. Als Richtwerte gelten für den Fahrer/Reiseleiter ca. USD 13-15 und für den Koch (Campingsafaris) ca. USD 10-12 pro Tag. Alle Werte jeweils von der gesamten Gruppe, nicht pro Reisegast.
Gesundheit
In Ruanda und Uganda ist eine ärztliche Versorgung in vielen Landesteilen gegeben, wobei richtige Krankenhäuser nur in den Großstädten vorhanden sind. Eine Reiseapotheke mit Insektenschutzmitteln, Verbandszeug, Schmerzmitteln und Erste-Hilfe-Ausstattung sollte stets zum Reisegepäck gehören. Nehmen Sie zusätzlich alle für Sie wichtigen Medikamente von zu Hause mit.
Impfungen
Gelbfieberimpfung ist verpflichtend vorgeschrieben! Eine Hepatitis-Impfung sowie Malaria-Prophylaxe werden dringend empfohlen. Das Malariarisiko ist im gesamten Gebiet hoch und speziell in der Regenzeit sehr hoch.
Kleidung
Generell liegen Sie mit leichter, heller Baumwoll- bzw. Safarikleidung richtig. Für die Gorilla und Schimpansen Tracks empfehlen wir zusätzlich strapazierfähiges Material und festes Schuhwerk . Speziell in den kühleren Morgen- und Abendstunden ist ein Pullover oder eine leichte Jacke empfehlenswert.
Klima und Reisezeit
Ruanda: Tropisches Klima, das durch die Höhenlage gemäßigt wird. Ruanda kann ganzjährig besucht werden. Die beste Reisezeit ist von Mitte Dezember bis Ende Februar und von Juni bis September.
Uganda: Gemäßigtes Klima ohne Trockenperiode mit angenehmen Tagestemperaturen und kühlen Nachttemperaturen. Das Land kann ganzjährig bereist werden, wobei in den Monaten April bis Juni die höchsten Niederschlagsmengen zu erwarten sind.
Telefonieren
Das Mobilfunknetz arbeitet auch überwiegend mit dem GSM-Netz, so dass Sie Ihr heimisches Handy fast problemlos nutzen können.
Ortszeit
Ruanda: Im Sommer kein Zeitunterschied, im Winter +1 Stunde.
Uganda: Im Sommer beträgt der Zeitunterschied +1 Stunde, im Winter +2 Stunden.
Sprache
Ruanda: Die Amtssprachen sind Kinyarwanda, Französisch und Englisch.
Uganda: Die Amtssprachen sind Swahili und Englisch.
Transport und Verkehr
In Uganda herrscht Linksverkehr.
In Ruanda hingegen Rechtsverkehr. Die Straßenverhältnisse sind sehr schlecht; die Anmietung eines Mietfahrzeugs ist nicht zu empfehlen.
Unterkünfte
Uganda/Ruanda: Die Palette der Unterkünfte reicht von einfachen Campingplätzen über rustikale Buschcamps bis hin zu Lodges mit gehobenem Standard. Internationale Luxushotels finden Sie in Kigali, Kampala und Entebbe.
Währung und Zahlungsmittel
Ruanda: Die Landeswährung ist der Ruanda-Franc (RWF). Ein- und Ausfuhr max. RWF 5.000. Die Mitnahme von USD wird empfohlen!
Uganda: Die Landeswährung ist der Ugandan Shilling. Keine Ein- und Ausfuhrbeschränkungen bei Fremdwährungen, ab USD 5.000 Deklarationspflicht. Die Mitnahme von USD (neue Scheine) wird empfohlen.
Stromversorgung
Ruanda: Die Spannung ist 220 Volt und es wird ein Adapter (3-Loch) für britische Dreifachkontakte (Flachkontakte) benötigt.
Uganda: Die Spannung beträgt 250 Volt/ 50 Hz.
Permits für Gorilla- & Schimpansentracking
Die Permits müssen bei Buchung bestellt, sowie in voller Höhe gezahlt werden, und sind nicht erstattbar.
Schimpansenjunges
Schimpansenjunges
Rift Valley Uganda
Rift Valley Uganda
Gorilla
Gorilla
Meerkatzen
Meerkatzen
Unterwegs in Uganda
Unterwegs in Uganda
Gorilla
Gorilla
Rift Valley
Rift Valley
Unterwegs mit dem Boot
Unterwegs mit dem Boot
Bwindi Nationalpark
Bwindi Nationalpark
Sonnenuntergang am Kivu See
Sonnenuntergang am Kivu See
 
  • Home