Reisefinder
Buddha Figuren in Mandalay
Buddha Figuren in Mandalay
Landleben
Landleben
Amazing Ngapali Resort, Welcome
Amazing Ngapali Resort, Welcome
Shwedagon Pagode in Yangon
Shwedagon Pagode in Yangon
Freundlicher Bauer
Freundlicher Bauer
Junge Mönche
Junge Mönche
Indochina
Myanmar

Myanmar ist immer noch ein Geheimtipp in Südostasien und ein sicheres Reiseland. Nach jahrzehntelanger Isolation hat sich das Land geöffnet, aber man erlebt hier noch viel Ursprüngliches. Myanmar ist eine faszinierende Mischung aus östlichen Kulturen, ethnischen Minderheiten, fantastischer Landschaft und liebenswerten Menschen. Es ist ein Land im Aufbruch, das niemanden unberührt lässt.
Bevölkerung
Etwa 59 Millionen Einwohner. Größte Bevölkerungsgruppe sind die Birmanen (Bamar; ca. 70%), weitere ethnische Gruppen sind die Kachin, Shan, Chin, Mon, Kayah oder Karen. Der Buddhismus ist mit fast 90% die größte Religionsgemeinschaft im Lande.
Einreise
Deutsche, österreichische und schweizer Staatsangehörige benötigen ein Visum. Es muss vor Abreise bei der Vertretung von Myanmar eingeholt werden. Der Reisepass muss mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein. Wir übernehmen die Visabeantragung gerne für Sie (Gebühr z. Zt. EUR 50/CHF 135 pro Person). Das Visum berechtigt zu einem Aufenthalt von 28 Tagen.
Klima und Reisezeit
Die beste Reisezeit ist während der Monate Oktober bis Februar mit Temperaturen von 20-24°C und trockenem Wetter. Heißeste Zeit ist von Februar bis Mai mit 30-35°C. Regenzeit meist von Juni bis Oktober mit 25-30°C. In Bagan und Mandalay fällt im Allgemeinen auch während der Regenzeit nicht allzu viel Regen.
Ortszeit
Die Differenz zur mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt im Winter +5½ Stunden und im Sommer +4½ Stunden.
Sprache
Die Amtssprache ist Burmesisch. Englisch ist weit verbreitet und die Bevölkerung ist bereit, ihre Englischkenntnisse anzuwenden und zu verbessern.
Währung und Zahlungsmittel
Die Landeswährung heißt Kyat (MMK). 1 EUR = ca. 1273 MMK, 1 CHF = ca. 1010 MMK (Stand Juli 2013). Derzeit werden nur USD in bar uneingeschränkt gewechselt. Bestimmte Leistungen (u. a. Eintrittsgebühren) müssen in USD bezahlt werden. Bitte beachten Sie, dass US-Dollar-Noten der Serien vor 1996 sowie 100-US-Dollar-Noten der neuen Serien mit Seriennummern, die mit den Buchstaben CB beginnen sowie beschädigte, verschmutzte und/oder geknickte Noten nicht akzeptiert. Reiseschecks und Kreditkarten werden vereinzelt und nur gegen hohe Gebühren angenommen. Eine Umtauschpflicht besteht nicht (Stand Juli 2013).