Preisrechner
Reisefinder
Punakha Dzong - Palast der Glückseligkeit
Kulong Chu Fluss in Ost Bhutan
Kulong Chu Fluss in Ost Bhutan
Blue Poppy Nationalblume
Gebetsflaggen im Gebirge
Paro
Stammesfrau
Schulkinder auf der Paro Dzong Holzbrücke

Punakha Dzong - Palast der Glückseligkeit

Kulong Chu Fluss in Ost Bhutan

Kulong Chu Fluss in Ost Bhutan

Blue Poppy Nationalblume

Gebetsflaggen im Gebirge

Paro

Stammesfrau

Schulkinder auf der Paro Dzong Holzbrücke

Von Ost nach West durch das Königreich Bhutan

13 Tage Privatreise ab/bis Delhi

Auf einen Blick
• 13 Tage Privatreise ab/bis Delhi
• min. 2 Personen
• ursprüngliches Ostbhutan mit Trashigang
• Wanderung zum Kloster Taktsang (Tigernest)

Lassen Sie sich im Land des Donnerdrachens von der Gastfreundschaft der Einheimischen, der Kultur und der grandiosen Natur verzaubern. Lernen Sie das faszinierende Himalaya-Königreich, das seine Ursprünglichkeit bewahren konnte, intensiv kennen.
Reiseprogramm
(Änderungen vorbehalten)
1. Tag
Individuelle Ankunft in Delhi.
Transfer zum Hotel.
Ü: Colonels Retreat Guest House.
2. Tag
Delhi – Guwahati – Samdrup Jongkhar (F/A, 118 km/ca. 5 h).
Flug nach Guwahati und Fahrt nach Samdrup Jongkhar, Grenzstadt und eine der wichtigsten Handelsstädte für die östlichen Bezirke von Bhutan.
Ü: Mountain Hotel.
3. Tag
Samdrup Jongkhar – Trashigang (F/M/A, 180 km/ca. 6 h).
Von der indischen Tiefebene geht es heute hinauf in die Berge Bhutans, nach Trashigang. Unterwegs besuchen Sie eine Weberei und sehen das älteste College des Landes. Trashigang ist die Bezirkshauptstadt von Ostbhutan. Das Stadtbild ist geprägt von kleinen Geschäften und Restaurants und die Zeit scheint stehengeblieben zu sein.
2 Ü: Hotel Drunk Doethjung.
4. Tag
Trashigang (F/M/A).
Besuch des Gom Kora. Der kleine Tempel ist sehr berühmt in Bhutan, weil Guru Rinpoche hier mit Hilfe von Meditation einen Dämon besiegte. Im Dorf Doksum treffen Sie auf Weberinnen, die Sie in die Kunst des Webens einführen werden. Im Trashiyangtse Tal, das berühmt für sein Holzschalen ist, können Sie sich mit den Bewohnern austauschen und eines der schönen Holzstücke als Souvenir mitnehmen. Anschließend besichtigen Sie den Trashiyangtse Dzong, der die Stadt überragt und erst in den 90er Jahren gebaut wurde. Falls es die Zeit noch zulässt, besuchen Sie den Stupa Chorten Kora.
5. Tag
Trashigang – Mongar (F/M/A, 92 km/ca. 4-5 h).
Morgens besichtigen Sie den Trashi Dzong, der auf einem Hügel 400 m oberhalb des Gamri-Flusses liegt. Auf dem Weg nach Mongar fahren Sie durch das Khurri Chhu Tal vorbei an weitläufigen Getreide- und Obstplantagen. In dem Dorf Drametse, das größte und exotischste Dorf dieser Region, legen Sie einen Stop ein, um etwas über das Leben der Bauern vor Ort zu erfahren. Des Weiteren besichtigen Sie noch das Drametse Kloster, das durch seine einzigartige Architektur eines der spektakulärsten Gebäude in Ost-Bhutan darstellt. Weiterfahrt nach Mongar. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.
Ü: Hotel Druk Zhongkhar.
6. Tag
Mongar – Bumthang (F/M/A, 198 km/ca. 7 h).
Die Fahrt führt zunächst über die Hochebene, über den höchsten Pass Bhutans, den Thumsing La (3.800 m), und durch das Ura-Tal, dessen Bewohner hauptsächlich von der Schaf- und Yakzucht leben. Weiter Richtung Westen durch das Ura Tal nach Bumthang. Am Abend statten Sie der örtlichen Bierbrauerei einen Besuch ab und können sich während einer Bierprobe von dem Geschmack überzeugen lassen.
2 Ü: Hotel Yu Gharling.
7. Tag
Bumthang (F/M/A).
Fahrt durch die üppig grüne Landschaft mit ihren Pinienwäldern bis in das Tang Tal. Hier werfen Sie einen Blick auf den Mabartsho See, der auch als brennender See bekannt ist. Sie starten Ihre Wanderung durch kleine Weiler bergauf zum Kloster Kunzangdrak (ca. 1,5 Stunden). Kunzangdrak ist eine der vier heiligen Klippen, die das Tal überragt. Nachdem Sie das Kloster besichtigt haben, machen Sie sich auf den Rückweg zurück zum Ausgangspunkt der Wanderungen und werden zurück nach Bumthang gebracht. Abends besuchen Sie die Käserei, in der Sie einiges über die Käseherstellung erfahren werden und natürlich auch den Käse probieren können. Optional können Sie auch ein heißes, traditionelles bhutanisches Steinbad genießen, um zu relaxen.
8. Tag
Bumthang – Punakha (F/M/A, 218 km/ca. 6,5 h).
Abfahrt nach Gangtey im malerischen Phobjikha-Tal, Heimat der seltenen Schwarzhalskraniche. Ornithologen schätzen, dass es nur noch 1.500 Exemplare dieser Vögel gibt, die im Winter aus Tibet geflogen kommen und im Tal überwintern. Sie besichtigen das Kloster Gangtey, das sich auf einer Anhöhe erhebt. Abends Ankunft in Punakha.
Hinweis: Die Straße zwischen Bumthang und Punakha wird momentan erneuert, so dass es hier zu einer längeren Fahrtzeit als angegeben kommen kann.
Ü: Hotel Meri Puensum.
9. Tag
Punakha – Thimphu (F/M/A, 77 km/ca. 3 h).
Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine leichte Wanderung (ca. 30 Minuten) zum Chimi Lhakhang. Noch heute ist der Tempel ein Pilgerort für Paare mit Kinderwunsch. Doch auch ohne Kinderwunsch lohnt sich die Wanderung zu diesem Tempel. Anschließend steht der Punakha Dzong auf dem Programm, der 1637 als Festung gegen einfallende Tibeter errichtet wurde. Im Gegensatz zu den meisten anderen Dzongs liegt er nicht auf einem Hügel, sondern am Zusammenfluss der Flüsse Mo Chu und Pho Chu. Weiterfahrt über den Dochu-La-Pass mit atemberaubenden Ausblicken. Nach Ankunft in Thimphu statten Sie der 50 Meter hohen gigantischen Buddha-Statue, die sich auf einem Hügel befindet, einen Besuch ab. Von hier oben aus haben Sie einen fantastischen Blick über Thimphu. Am Abend erkunden Sie den lokalen Handwerkermarkt von Thimphu, der eine gute Gelegenheit bietet ein schönes Souvenir zu kaufen. Thimphu gilt als die modernste Stadt ganz Bhutans. Sie können sich am Abend aber auch mit der Ministerin für das Bruttosozialglück treffen und sich mit Ihr austauschen (optional).
Ü: Namselling Boutique Hotel.
10. Tag
Thimphu – Paro (F/M/A, 65 km /ca. 1,5 h).
Früh am Morgen spazieren Sie über den Centenary Farmer’s Market, Thimphu’s Wochenendmarkt (nur Freitag bis Sonntag). Dies ist der größte Markt für die Bauern in Bhutan. Von überall aus dem Land kommen die Bauern hier her um Ihre Waren feil zu bieten. Unter den angebotenen Lebensmitteln, findet man alle Arten an Gemüse, viele Gewürze und Obstsorten. Eine tolle Gelegenheit, um mit der Bevölkerung in Kontakt zu treten und um farbenfrohe Fotos zu schießen. Anschließend Besuch des Memorial-Chortens, der für den 1972 verstorbenen König errichtet wurde, sowie der Nationalbibliothek und des National Institute of Zorig Chusum, in dem Studenten die traditionelle Kunst und das Handwerk Bhutans erlernen. Eine weitere Schule, die Choki Traditional Art School, ist keine gewöhnliche Schule, hier werden unterprivilegierte Kinder unterschiedlicher Herkunft und Alter im Sticken, Weben, Malen und Schnitzen unterrichtet. Hier haben Sie die Möglichkeit sich mit den Schülern und Ihrem Lehrer auszutauschen. Abends erreichen Sie das ländliche Paro-Tal. Optional können Sie am Abend zusammen mit einheimischen den Nationalsport Bogenschießen ausüben. Angefeuert werden Sie durch traditionelle Cheerleader.
2 Ü: Hotel Gangtey Palace.
11. Tag
Paro (F/M/A).
Als letzter Höhepunkt der Reise steht die Wanderung zum Taktsang-Kloster (Tigernest) auf dem Programm (ca. 2 Stunden pro Strecke). Allein der Weg zum Kloster ist herrlich und der Ausblick atemberaubend. Das Kloster wurde 1692 spektakulär in einen Felsen gebaut und ist nur zu Fuß oder mit einem Maultier zu erreichen. Der Legende nach hatte sich eine Kaiserin in einen fliegenden Tiger verwandelt und dabei auf ihrem Rücken den Guru Rinpoche, den Begründer des Buddhismus in Tibet im 9. Jh., dorthin getragen. Nachdem Sie zum Ausgangspunkt zurückgekehrt sind fahren Sie weiter zum Kyichu Lhakhang Tempel, einer der ältesten und schönsten Tempel Bhutans. Hier bietet sich Ihnen die Gelegenheit von den Mönchen einiges über deren tägliches Leben und deren Aktivitäten zu erfahren. Falls noch Zeit bleibt, statten Sie dem Nationalmuseum einen Besuch ab. Ein paar Schritte den Berg hinunter liegt der hervorstechende Paro Dzong.
12. Tag
Paro – Delhi (F).
Heute heißt es Abschied nehmen vom Land des Glücks. Flug nach Delhi und Transfer zum Hotel. Auf einer halbtägigen Stadtrundfahrt besuchen Sie unter anderem das Gandhi-Smrithi-Museum. Später fahren Sie zum Sikh-Tempel Bangla Sahib Gurudwara und zum India Gate, ein Triumphbogen zu Ehren der 90.000 indischen Soldaten, die im ersten Weltkrieg ihr Leben verloren haben. Sie sehen auch das ehemalige Präsidentenhaus und das Parlamentsgebäude.
Ü: Colonels Retreat Guest House.
13. Tag
Delhi (F).
Transfer zum Flughafen. Individuelle Heim- oder Weiterreise.
Leistungen
Rundreise mit englischsprechender lokaler Reiseleitung, Transfers, Flüge Dehli-Guwahati/Paro-Delhi in Economy Class, Übernachtungen in Hotels der Standard Kategorie, Verpflegung (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen), Ausflüge lt. Programm, Eintrittsgelder, Visum für Bhutan.
Nicht eingeschlossen
weitere Mahlzeiten, optionale Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Trinkgelder, Visum für Indien.
Teilnehmer
Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen. Preise für Alleinreisende auf Anfrage.
Hinweise
Festivaldaten 2017:
Jambay Lhakhang Drup: 04.-06.11.17
Mongar Tshechu: 26.-28.11.17
Trashigang Tshechu: 27.-29.11.17

Festivaldaten 2018:
Punakha Drubchen: 22.-24.02.18
Punakha Tshechu: 25.-27.02.18
Paro Tshechu: 27.-31.03.18
Ura Yakchoe: 27.-29.04.18
Kurjey Tshechu: 23.06.18
Thimphu Drubchen: 15.-18.09.18
Wangdue Tshechu: 17.-19.09.18
Thimphu Tshechu: 19.-21.09.18
Jambay Lhakhang Drup: 24.-27.10.18
weitere Termine auf Anfrage

Preis pro Person in € bei Belegung mit Pers.

12
Mittelklasse
01.11.2017 - 30.11.20174.5023.890
01.12.2017 - 28.02.20184.1153.663
01.03.2018 - 31.05.20184.5023.890
01.06.2018 - 31.08.20184.1153.663
01.09.2018 - 31.10.20184.5023.890
Optionale Zuschläge
traditionelles heißes Steinbad (Tag 7) p.P. bei min. 2 Personen33
Treffen mit der Ministerin für das Bruttosozialglück (Tag 9) p.P. bei min. 2 Personen67
Bogenschießen (Tag 10) p.P. bei min. 2 Personen67
 
  • Home