Preisrechner
Reisefinder
Reisedaten
täglich
 
Buddha im Wat Si Saket, Vientiane
Stupa im Wat Visounnarath, Luang Prabang
Luang Prabang, Wat Mai Aussenfassade
Buddhas im Wat Visounnarath, Luang Prabang
Wat Xiengthong, Luang Prabang
Kamu Lodge in Laos
Buddha Figuren in den Pak Ou Höhlen
Tempel beim Pha That Luang Komplex, Vientiane

Buddha im Wat Si Saket, Vientiane

Stupa im Wat Visounnarath, Luang Prabang

Luang Prabang, Wat Mai Aussenfassade

Buddhas im Wat Visounnarath, Luang Prabang

Wat Xiengthong, Luang Prabang

Kamu Lodge in Laos

Buddha Figuren in den Pak Ou Höhlen

Tempel beim Pha That Luang Komplex, Vientiane

Laos und Kambodscha hautnah

12 Tage Privatreise ab Luang Prabang bis Phnom Penh

Reisedaten
täglich
 
Auf einen Blick
• 12 Tage Privatreise ab Luang Prabang bis Phnom Penh
• min. 2 Personen
• Begegnung mit Elefanten im Manda Lao Camp
• Tempelanlagen in Kambodscha

Neben den landschaftlichen und kulturellen Höhepunkten blicken Sie auf dieser besonderen Reise auch hinter die Kulissen. Authentische Erlebnisse und spannende Begegnungen mit der Bevölkerung ermöglichen ein unvergessliches Reiseerlebnis.
Reiseprogramm
(Änderungen vorbehalten)
1. Tag
Luang Prabang (A).
Nach Ihrer Ankunft in Luang Prabang werden Sie vom Flughafen abgeholt und zum Hotel gebracht. Ihr Zimmer steht ab 14 Uhr zur Verfügung. Luang Prabang ist eine ruhige Provinzstadt doch gleichzeitig die spirituelle Hauptstadt von Laos. Es herrscht nur wenig Verkehr in Luang Prabang. Mönche in ihren typischen orangen Roben und den aufgespannten Sonnenschirmen wuseln in allen Richtungen über die Straßen. Am Abend genießen Sie ein köstliches laotisches Abendessen mit traditioneller Musik- und Tanzvorführung im „Sonphao” Restaurant.
3 Ü: Lesen Hotel.
2. Tag
Luang Prabang (F/M).
Erfahren Sie heute mehr über die kulinarische Kunst Laos. Sie starten mit dem Einkauf der Zutaten auf dem Markt und bereiten dann ein laotisches Mittagessen zu. Nachmittags Entdeckungstour mit dem Fahrrad zum Tempel Wat Mai und zum ehemaligen Königspalast, heute Nationalmuseum, das als Residenz der letzten königlichen Familie originalgetreu erhalten wurde und so einen einzigartigen Einblick in die Geschichte des Landes bietet. Danach sehen Sie Wat Visoun und Wat Aham. In der Ock Pop Tok Galerie werden Sie in den traditionellen Prozess der Seidenweberei eingeführt. Am Ufer des Mekongs erleben Sie den Sonnenuntergang über Luang Prabang.
3. Tag
Luang Prabang (F/M).
Sie verbringen den halben Tag im Manda Lao Camp, in dem Sie am Vormittag einiges über die Verhaltensweise von Elefanten im direkten Kontakt lernen, ohne auf diesen zu reiten. Sie werden die Elefanten beim Baden begleiten und einen Spaziergang durch den Dschungel unternehmen. Nach einem Mittagessen, das Ihnen auf einem Bananenblatt serviert wird, gehen Sie auf Erkundungstour und kommen am Tad Kuang Sang Wasserfall und dem Ban Hua Tad Dorf vorbei. Von den Mahouts lernen Sie später, wie diese mit den Elefanten umgehen, um diesen ein friedliches Leben zu ermöglichen. Für Sie wird dies sicherlich ein unvergessliches Erlebnis in einer herrlichen Umgebung sein. Nachmittags Rückfahrt nach Luang Prabang und Aufstieg über 328 Stufen auf den Mount Phousi, von wo Sie einen herrlichen Ausblick auf die Stadt und die umliegende Landschaft haben. Abends besuchen Sie das Dorf der Lao Loum und wohnen einer traditionellen „Baci-Zeremonie“, einer eindrucksvollen Gebetszeremonie, bei. Das Familienoberhaupt erbittet bei dieser Mischung aus Buddhismus und Naturglaube den Segen der Götter für die Bewohner und Gäste des Hauses, insbesondere vor besonderen Ereignissen wie Hochzeiten, Geburten, aber auch vor Reisen.
4. Tag
Luang Prabang – Kamu Lodge (F/M).
Bei Sonnenaufgang nehmen Sie heute am täglichen Ritual der buddhistischen Mönche teil. Die Mönche gehen mit Schalen von Haus zu Haus und empfangen Essensgaben. Später geht es zur schönsten Klosteranlage der Stadt, Wat Xieng Thong, mit exquisiten Mosaiken und vergoldeten Wandgemälden. Eine Bootsfahrt bringt Sie zur abgelegenen Kamu Eco Lodge. Unterwegs erkunden Sie die berühmten Höhlen von Pak Ou, die in steil aufragenden Kalksteinfelsen unzählige Buddha Figuren beherbergen. Einige Figuren messen nur wenige Zentimeter, andere hingegen erreichen fast 2 Meter. Die Mystik dieses beliebten Wallfahrtsortes wird Sie positiv ergreifen. Nach dem Mittagessen in der Lodge können Sie an typisch laotischen Aktivitäten teilnehmen, z.B. Reis ernten, Bogenschießen oder Goldschürfen am Mekong.
Ü: in einem Safarizelt mit Dusche/WC in der Kamu Lodge.
5. Tag
Kamu Lodge – Luang Prabang – Vientiane (F/M).
Am Vormittag Zeit für eigene Erkundungen in der Lodge. Nach dem Mittagessen erfolgt die Rückfahrt mit dem Boot (ca. 3 Std.) nach Luang Prabang. Abends Flug nach Vientiane, die etwas verschlafene und charmante Hauptstadt des Landes. Der Name der Stadt bedeutet soviel wie “Die Stadt aus Sandelholz”.
2 Ü: Ansana Hotel.
6. Tag
Vientiane (F/M).
Sie besuchen auf Ihrer Besichtigungstour durch die Stadt den Wat Sisaket, den einzigen unversehrten Tempel nach der Invasion der Siamesen (Thai) 1828 und den Wat Phra Keo, der nun als Museum für Religion genutzt wird. Mit Ihrem Mittagessen unterstützen Sie ein Straßenkinder-Restaurantprojekt. That Luang, die heiligste Stätte in Laos, und Patuxay, die laotische Version des Arc de Triomphe, erwarten Sie im Anschluss.
7. Tag
Vientiane – Siem Reap (M).
Heute verlassen Sie Laos am frühen Morgen und begeben sich per Flugzeug nach Siem Reap. Die kleine Stadt ist Ihr Ausgangspunkt, um den weltberühmten Angkor Park mit circa 40 km² und mehr als 100 Tempeln aus dem 9. bis 13. Jh. zu erkunden. Sie beginnen am berühmten Dschungeltempel Ta Prohm, der weitgehend so belassen wurde, wie man ihn gefunden hat. Mittagessen bei den Schülern von Sala Bai, bevor Sie die idyllisch gelegenen Roluos Tempel entdecken und die Gegend in einem typischen Ochsenkarren erkunden. Eine entspannende Art, das ländliche Kambodscha auf sich wirken zu lassen! An der Roluos Pagode werden Sie für Ihre Reise von buddhistischen Mönchen gesegnet.
3 Ü: Natura Resort.
8. Tag
Siem Reap (F/M).
Heute erwartet Sie der Beng Mealea Tempel. Nach einer kurzen Wanderung durch den dichten Dschungel fühlen Sie sich wie ein Tempelforscher, wenn Sie die komplett überwachsene Stätte erblicken. Auch Beng Mealea blieb über Jahrhunderte unentdeckt. Mittags genießen Sie ein idyllisches Picknick im Wald nahe des Tempels. Weiter geht es zum aus rotem Sandstein erbauten Banteay Srei Tempel. Die „Zitadelle der Frauen“ ist mit ihren feinen Steinreliefs der am besten erhaltene Khmer-Tempel Kambodschas. Den Sonnenuntergang erleben Sie am Tempel Pre Rup, wenn alles in das goldene Licht der Abendsonne getaucht ist.
9. Tag
Siem Reap (F/M).
Mit dem Tuk Tuk fahren Sie nach Angkor Thom, die befestigte Königsstadt der Khmer. Im Zentrum befinden sich der Tempelberg Bayon mit seinen verwinkelten Gängen, die Elefantenterrasse, die Terrasse des Leprakönigs und der ehemalige Königspalast. Angkor Wat, ein Höhepunkt Ihrer Reise, ist eines der größten und vollkommensten sakralen Bauwerke der Welt mit den längsten zusammenhängenden Flachreliefs der Welt. Im frühen 12. Jh. unter Suryavarman II gebaut, soll Angkor Wat die Gipfel des Bergs Mount Meru, der Heimat der Götter darstellen. Ein Meisterstück der Khmer-Architektur und wahrscheinlich der fantastischste Tempel-Komplex der Welt mit unglaublichem Ausmaßen.
10. Tag
Siem Reap – Phnom Penh (F/A).
Eine Bootsfahrt auf dem Tonle Sap, dem größten See Südostasiens bringt Sie vorbei an schwimmenden Häusern, schwimmenden Wäldern und vermittelt einen Eindruck vom Leben auf dem Wasser. Weiter geht es mit dem Auto vorbei an endlosen Reisfeldern in die Hauptstadt Phnom Penh. Bei einem köstlichen Khmer-Abendessen im charmanten Charity-Restaurant „Romdeng" vergeht die Zeit wie im Flug.
2 Ü: Teav Boutique.
11. Tag
Phnom Penh (F/M).
Mit einem Cyclo erkunden Sie die Stadt, u.a. den Königspalast mit seiner Silberpagode. Das Nationalmuseum beherbergt die weltführende Sammlung von antiken, archäologischen und religiösen Artefakten aus dem 4. bis 13. Jh. Später tauchen Sie in ein dunkles Kapitel der kambodschanischen Geschichte ein und besichtigen Tuol Sleng S21, das berüchtigte Gefängnis der Roten Khmer. Anschließend haben Sie noch Gelegenheit über den Russischen Markt zu schlendern. Den letzten Abend verbringen Sie in der Champey Association, einem Zentrum für Kunst und Kultur in Kambodscha.
12. Tag
Phnom Penh (F).
Transfer zum Flughafen von Phnom Penh. Individuelle Heim- oder Weiterreise.
Leistungen
Rundreise mit englischsprechender lokaler Reiseleitung, Inlandsflüge in Economy-Class, Transfers, Übernachtungen in Hotels der Superior Kategorie, Verpflegung (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen), Ausflüge lt. Programm, Eintrittsgelder.
Nicht eingeschlossen
weitere Mahlzeiten, optionale Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während Festen und Feiertagen, Gala Dinner an Weihnachten und Silvester, Trinkgelder, Visum.
Teilnehmer
Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen. Preise für Alleinreisende auf Anfrage.

Preis pro Person in € bei Belegung mit Pers.

12
Var. B - 4*
01.11.2017 - 31.12.20173.2332.709
01.01.2018 - 30.04.20183.2772.709
01.05.2018 - 30.09.20183.1342.647
01.10.2018 - 31.10.20183.2772.709
Optionale Zuschläge
deutschsprechende lokale Reiseleitung p.P. bei mind. 2 Personen198
 
  • Home