Preisrechner
Reisefinder
Reisedaten
mehrmals wöchentlich
 

Indochina adventure - Hanoi to Bangkok

18 Tage Kleingruppenreise ab Hanoi bis Bangkok

Reisedaten
mehrmals wöchentlich
 
Auf einen Blick
• 18 Tage Kleingruppenreise ab Hanoi bis Bangkok
• min. 1, max. 16 Personen
• Übernachtung auf einer Dschunke in der Halongbucht
• Besichtigung der Tempel von Angkor

Ihre Reise beginnt in Vietnam, wo Sie an Bord einer Dschunke durch die traumhaft schöne Halongbucht mit den charakteristischen Karstfelsen kreuzen. Tauchen Sie in die Welt des letzten Kaisers in Hue ein und erleben Sie das turbulente Saigon. Eine Bootsfahrt wird Sie ins Mekong Delta führen, während in Kambodscha die Tempelwelt von Angkor mit seiner faszinierenden Geschichte und die lebendigen Straßen von Phnom Penh auf Sie warten. Im pulsierenden Bangkok endet die Reise, die sich besonders für junge und jung gebliebene Weltenbummler eignet, die Spaß in der Gruppe und Unabhängigkeit mit der Sicherheit einer begleitenden Reise verbinden möchten. Die Übernachtungen erfolgen in 2 – 3 Sterne Unterkünften sowie an Bord eines Zuges und einer Dschunke.
Reiseprogramm
(Änderungen vorbehalten)
1. Tag
Hanoi.
Xin chao! Willkommen in Vietnam. Individuelle Anreise nach Hanoi. Die charmante Hauptstadt ist berühmt für schöne Seen, schattige Boulevards, Grünanlagen und ein pulsierendes, altes Stadtzentrum mit französischem Flair. Dies hat dazu beigetragen der Stadt den Beinamen „Paris des Ostens“ zu bescheren. Um Hanoi kennen zu lernen, sollte man sich treiben lassen – am besten in der Altstadt bei einer dampfenden Schale „Pho“ (Nudelsuppe) und einem eisgekühlten „Bia Hoi“ (Bier). Im historischen Viertel warten alte Tempel und eine reiche religiöse Kultur darauf, entdeckt zu werden.
Ü: Hong Ngoc Cochinchine Hotel.
2. Tag
Hanoi - Halongbucht (F/M/A).
Sie frühstücken in einem Charity-Restaurant, in dem Straßenkinder die Möglichkeit haben eine Ausbildung zu beginnen und fahren anschließend weiter zur Halongbucht – „der Ort, an dem der Drache ins Meer stieg“. Hier erheben sich etwa 2.000 Kalksteininseln aus den Gewässern des Bac Bo Golfs. Diese 1.500 km² große Region, in der sich unzählige Strände und Grotten befinden, gehört zu den landschaftlich Schönsten des Landes. Sie gehen an Bord einer Dschunke und kreuzen durch die faszinierende Bucht. Das berühmte Südchinesische Meer lädt zum Schwimmen ein und in den Höhlen gibt es Stalaktiten und Stalagmiten zu bewundern.
Ü: Dschunke (2-Bett Kabine mit Klimaanlage und Badezimmer).
3. Tag
Halongbucht – Hue (F).
Nach einer ruhigen Nacht an Bord gleitet die Dschuke durch das Felsenmeer, welches von Wind und Wasser über Tausende von Jahren geformt wurde, an Land. Ein Bus bringt Sie zurück nach Hanoi. Von dort aus geht es weiter mit dem Nachtzug in die frühere kaiserliche Hauptstadt Hue.
Ü: an Bord eines Nachtzuges in Etagenbetten.
4. Tag
Hue.
Hier lassen sich viele Schätze aus der adeligen Vergangenheit Vietnams finden. Die Stadt ist zudem eine interessante Mischung aus pulsierenden Vierteln und ruhigen Ecken, welche Sie morgens selbstständig erkunden können. Zusammen mit Ihrer Reiseleitung besichtigen Sie anschließend die kaiserliche Zitadelle, welche die frühere Residenz der Kaiser der vietnamesischen Nguyen-Dynastie war.
2 Ü: Gold 1 Hotel.
5. Tag
Hue (F/M).
Heute erkunden Sie Hue auf die typische vietnamesische Art - auf dem Rücksitz eines Motorrollers! Diese Tour beinhaltet einen Ausflug zu der Thien Mu Pagode, dem inoffiziellen Wahrzeichen Hues. Anschließend fahren Sie mit einem Drachenboot auf dem Parfüm-Fluss. Sie besuchen auch eine der kaiserlichen Grabstätten, wie die des Kaisers Tu Duc.
6. Tag
Hue - Hoi An (F).
Die Fahrt nach Süden führt vorbei an Reisfeldern, bevor Sie den in Bergen gelegenen Hai Van Wolkenpass überqueren. Nach einem kurzen Halt am schönen Strand von Lang Co erreichen Sie Hoi An. Das Dorf war einst eines der größten internationalen Häfen Südostasiens und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Ihr Reiseleiter wird Sie bei einem Stadtrundgang durch die Altstadt führen.
2 Ü: Thuy Duong 3 Hotel.
7. Tag
Hoi An (F).
Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Manche Ecken sind seit mehr als einem Jahrhundert unverändert geblieben und vermitteln ein wunderbares Bild von der damaligen Zeit. In Ihrer Freizeit können Sie die gut erhaltenen und restaurierten chinesischen Ladenhäuser besichtigen, den pulsierenden Markt oder den Cua Dai Strand besuchen, eine Radtour durch die Reisfelder unternehmen oder sich in den zahlreichen Kunstgalerien umsehen. Schlendern Sie abends durch die mit bunten Lampions beleuchteten Gassen und genießen Sie die bekannte Nudelspezialität Cao Lau.
8. Tag
Hoi An – Danang - Saigon (F).
Nach einem kurzen Flug von Danang aus erreichen Sie Ho Chi Minh City. Ursprünglich unter dem Namen Saigon bekannt, ist Ho Chi Minh City heute eine Stadt voller Kontraste. Die große Anzahl an Menschen, die täglich in der größten Stadt Vietnams ihren Alltag bestreitet, gibt der Stadt ihre Dynamik. Der französische Einfluss spiegelt sich in dem außergewöhnlichen Angebot an leckeren Baguettes und köstlichem Kaffee wieder. Auch stehen zahlreiche Sehenswürdigkeiten auf der gemeinsamen Sightseeing-Tour auf dem Programm, darunter das Opernhaus und der Wiedervereinigungspalast.
3 Ü: Family Inn Saigon Hotel.
9. Tag
Ben Tre (F/M/A).
Während eines Tagesausflugs erkunden Sie heute das Mekongdelta. Mit einem Boot geht es zu einer Fabrik in Ben Tre, die Kokosnusssüßigkeiten herstellt, von denen Sie einige probieren können. Hier besteht auch die Möglichkeit, mit einem Tuk-Tuk durch das abgelegene Dorf zu fahren. Nach dem Mittagessen gehen Sie an Bord von Sampanbooten (kleine Ruderboote) und passieren zahlreiche, im Wasser stehende Kokosnusspalmen. Im Anschluss kreuzen Sie die größeren Wasserwege und erreichen die Stadt My Tho. Von hier aus bringt Sie der Bus zurück nach Saigon.
10. Tag
Saigon.
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung um die quirlige Stadt zu erkunden oder einen Ausflug zu den Cu Chi Tunneln zu unternehmen.
11. Tag
Saigon – Phnom Penh (F).
Heute reisen Sie mit dem öffentlichen Bus durch das ländliche Vietnam nach Phnom Penh, Hauptstadt Kambodschas (ca. 6 Std.). Sie liegt an der großen Flussgabelung der Flüsse Mekong und Tonle Sap und ist architektonisch durch Frankreich geprägt worden.
2 Ü: Mondulkiri Hotel.
12. Tag
Phnom Penh (F).
Bei einer geführten Tour durch das Tuol Sleng Genozid Museum, früher Schule und Folterzentrum der Roten Khmer, werden Sie mit Kambodschas tragischer Geschichte konfrontiert. Schätzungsweise 20.000 Menschen wurden hier gefangen gehalten und gefoltert. An der Choeung Ek Gedenkstätte kennzeichnet eine aus 8.000 menschlichen Schädeln zusammengesetzte Stupa den Ort der sogenannten Killing Fields. Außerdem gibt Ihnen ein Besuch des Königspalastes und der Silberpagode Einblicke in einen anderen Teil der Geschichte Kambodschas (optional).
13. Tag
Phnom Penh – Battambang (F/M).
Heute fahren Sie mit dem Bus weiter nach Battambang. Unterwegs wird ein Stopp in Kompong Luong eingelegt. Hier erleben Sie das bunte Treiben des schwimmenden Dorfes auf dem Tonle Sap See, dem größten See Südostasiens und einem der fischreichsten Binnengewässer der Erde. Später erreichen Sie Battambang, wo Sie französische Eleganz, freundliche Khmer und gut erhaltene Architektur aus der Kolonialzeit erwartet. Schließen Sie sich den Einheimischen bei der Fahrt auf ihrem berühmten Bambuszug an (optional). Dieser wird vorwiegend dazu genutzt, Waren, wie z. B. Reis, zu transportieren und ist eine großartige Möglichkeit sich unter die Menschen zu mischen.
Ü: Asia Hotel.
14. Tag
Battambang – Siem Reap (F).
Morgens unternehmen Sie eine Fahrradtour durch die ländliche Gegend um Battambang, welche überwiegend von Reisfeldern geprägt ist. Hier werden in kleinen Hütten Klebreis, Nudeln und Fischpaste hergestellt. Mittags Weiterfahrt nach Siem Reap. Die kleine, aber expandierende Stadt ist das Tor zu Angkor´s Tempeln, welche Sie in den folgenden Tagen besichtigen werden.
3 Ü: Freedom Hotel.
15. Tag
Siem Reap (F).
Mit einem lokalen Reiseführer geht es innerhalb der weltberühmten Angkor Anlage von Tempel zu Tempel. Diese wurden zwischen dem 9. und 13. Jh. erbaut, als das Khmer-Königreich das einflussreichste in Südostasien war. Aufwändig geschnitzte Basreliefs und architektonische Designs garantieren spektakuläre Fotoaufnahmen. Die Ruinen stehen verstreut auf einem Areal von etwa 160 km². Da sich aber der Hauptteil der Tempel nahe Siem Reap befinden, steht Ihnen ausreichend Zeit zur Verfügung, um die archäologische Sehenswürdigkeit Angkor Wat und die berühmten Tempelanlagen Bayon und Ta Prohm zu besichtigen.
16. Tag
Siem Reap (F).
Am Morgen unternehmen Sie noch einmal gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter eine Tour durch die größte Tempelanlage der Welt. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Die Märkte von Siem Reap eignen sich beispielsweise hervorragend zum Einkaufen und zum Probieren der köstlichen, traditionellen Speisen.
17. Tag
Siem Reap - Bangkok (F).
Nach einer langen Fahrt (ca. 7 Std. einschließlich Grenzübergang und Mittagspause) erreichen Sie Thailands pulsierende Hauptstadt Bangkok. Diese ist bekannt für ihre Tuk-Tuks, Khlong Boote und Straßenverkäufer, welche köstliches thailändisches Essen anbieten. Am Abend können Sie durch die überfüllten Straßen bummeln, die touristische Khao San Road hinunterspazieren oder einen der unzähligen, beleuchteten Tempeln bei Nacht bewundern.
Ü: Hotel Novotel Bangkok Silom.
18. Tag
Bangkok (F).
An Ihrem letzten Tag haben Sie die Möglichkeit Ihre persönlichen Highlights von Bangkok zu entdecken (optional). Schippern Sie mit einem Boot nach Chinatown und dann weiter zum Tempel Wat Pho, um den größten liegenden Buddha des Landes zu bestaunen, erkunden Sie den Königspalast und den Tempel des Smaragd-Buddhas oder fahren Sie den Chao Phraya flussabwärts mit einem Longtailboot zu den berühmten ‘Khlongs’ (Kanälen). Im Laufe des Tages erfolgt die individuelle Heim- oder Weiterreise.
Leistungen
Gruppenrundreise mit englischsprechender lokaler Reiseleitung, Inlandsflug in Economy-Class, Transfers lt. Reiseverlauf teils mit öffentlichen Bussen und Booten, 15 Übernachtungen in Hotels, 1 Übernachtung an Bord einer Dschunke, 1 Übernachtung im Zug, Verpflegung (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen), Ausflüge lt. Programm, Eintrittsgelder.
Nicht eingeschlossen
weitere Mahlzeiten, optionale Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Transfers bei An- und Abreise, Trinkgelder, Visum.
Teilnehmer
Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: 1, max. 16 Personen.
Stornobedingungen
Abweichend zu den ARB vor Reiseantritt bis 31 Tage: 30%, 30-21 Tage: 40%, 20-16 Tage: 60%, 15-0 Tage 80% des Reisepreises.

Preis pro Person in € bei Belegung mit Pers.

12
Gruppenreise
01.11.2017 - 31.12.20172.0701.740
01.01.2018 - 31.01.20182.2151.885
01.02.2018 - 16.04.20182.1451.815
17.04.2018 - 09.07.20182.0751.745
10.07.2018 - 31.07.20182.1451.815
01.08.2018 - 28.09.20182.0751.745
29.09.2018 - 31.10.20182.1451.815
 
  • Home