Preisrechner
Reisefinder
Reisedaten
2018
Gruppenreise:
/ 04.11. / 11.11.* / 18.11. / 25.11. / 02.12. / 09.12. / 16.12. / 23.12.
 
2018/2019
Privatreise: täglich
 
2019
Gruppenreise:
/ 06.01. / 20.01. / 03.02. / 17.02. / 03.03. / 17.03. / 07.04.* / 12.05. / 09.06. / 14.07. / 11.08. / 15.09. / 08.10.* / 03.11.* / 17.11. / 08.12. / 22.12.
 
95106

95106

Best of Myanmar

10 Tage Rundreise ab/bis Yangon

Reisedaten
2018
Gruppenreise:
/ 04.11. / 11.11.* / 18.11. / 25.11. / 02.12. / 09.12. / 16.12. / 23.12.
 
2018/2019
Privatreise: täglich
 
2019
Gruppenreise:
/ 06.01. / 20.01. / 03.02. / 17.02. / 03.03. / 17.03. / 07.04.* / 12.05. / 09.06. / 14.07. / 11.08. / 15.09. / 08.10.* / 03.11.* / 17.11. / 08.12. / 22.12.
 
Auf einen Blick
• 10 Tage Rundreise ab/bis Yangon
• min. 2, max. 12 Personen
• Übernachtung am Inle See
• Bootsfahrt auf dem Ayeyarwady

Den Besucher erwartet ein Land, das sich seine Ursprünglichkeit bewahrt hat. Es ist geprägt durch seine Jahrtausende alte Zivilisation und buddhistische Kultur, die noch immer das Leben der Menschen bestimmt – unzählige Tempel und Pagoden sind Zeugen dieser intensiven Verbindung.
Reiseprogramm
(Änderungen vorbehalten)
1. Tag
Yangon (Start: 14.00 Uhr; A).
Individuelle Anreise. Nachmittags beginnen Sie Ihr Programm mit einem Spaziergang durch die Innenstadt, vorbei am historischen Postamt und der Sule Pagode, in welcher ein Haar von Buddha aufbewahrt wird. Dabei passieren Sie das luxuriöse Hotel "The Strand", den Mahabadnoola Garden sowie das Unabhängigkeitsmonument. Zum Abschluss des Tages bewundern Sie Myanmars prachtvollstes Monument und heiligsten Sakralbau des Landes - die Shwedagon Pagode mit ihrer 90 m hohen Hauptstupa und den 64 kleinen Goldstupas. Vor dieser einmalig schönen Kulisse genießen Sie den Sonnenuntergang an Ihrem ersten Abend in Myanmar. Gemeinsames Willkommensabendessen in einem lokalen Restaurant.
Ü: Rose Garden Hotel.
2. Tag
Yangon - Mandalay - Sagaing - Mingun - Mandalay (F).
Morgens Flug nach Mandalay, die zweitgrößte Stadt des Landes. Nach Ihrer Ankunft unternehmen Sie einen Ausflug zu den ehemaligen Hauptstädten Myanmars aus dem 14. bis 18. Jh. Sagaing ist religiöses und spirituelles Zentrum Myanmars und Heimat von über 3.000 Mönchen. Sie besuchen den lokalen Markt von Sagaing, der u.a. eine Auswahl verschiedener Töpfer und Silberwaren bietet. Ein zusätzlicher Stopp in einem kleinen Töpferdorf verrät Ihnen mehr über die Herstellung der typischen Wassergefäße, die man in ganz Myanmar sieht. Dann geht es weiter nach Mingung. Hier besuchen Sie die bekannte Mingun Pahtodawqyi Pagode. Der Bau dieses großen Backsteingebäudes wurde nie vollendet, denn ein Astrologe sagte voraus, dass der König sterben würde, sofern der Tempel vollendet werden würde. Sie besuchen natürlich auch die wunderschöne weiße Hsinbyume Pagode, welche eine unheimliche Ähnlichkeit mit dem mystischen Berg Meru, dem „Sitz der Götter“ hat. Weiterhin sehen Sie hier in Mingun die größte noch intakte Glocke der Welt, die 1790 auf Befehl des Königs Bodwapaya gegossen wurde. Nach der Fertigstellung des Schwergewichtes von 90 Tonnen wurde der Glockengießer getötet, damit dieser nicht mehr in der Lage war jemals wieder so ein Meisterwerk zu schaffen. Die Rückfahrt nach Mandalay erfolgt im gemütlichen Tempo mit dem Boot über den Fluss.
2 Ü: Yadanarpon Dynasty Hotel.
3. Tag
Mandalay - Amarapura - Mandalay (F).
Besuchen Sie zunächst die berühmte Mahamuni Pagode mit der fast 4 m hohen Buddha Statue, die über und über mit Goldblättchen beklebt ist. Im Handwerksviertel bestaunen Sie die Fähigkeiten der Goldblatthersteller, bevor Sie die Kuthodaw Pagode, die man auch „das größte Buch der Welt“ nennt, und das Teakholzkloster Shwenandaw besuchen. Am Ende des Tages geht es mit dem Fahrzeug nach Amarapura. Hier laufen Sie über die 200 Jahre alte, aus Teakholz gefertigte U-Bein Brücke.
4. Tag
Mandalay - Bagan (F/M).
Während einer Tageskreuzfahrt nach Bagan haben Sie Gelegenheit, das Leben entlang des Flussufers zu beobachten. Es erwarten Sie kleine Dörfer und geschäftige Fähranlegestellen. Mittagessen wird an Bord serviert. Am späten Nachmittag tauchen am Horizont die ersten Pagoden auf und Sie erreichen Bagan. 230 Jahre lang, vom 11. bis zum 13. Jh., als Bagan die Hauptstadt des Landes war, entstanden über tausend Stupas, Tempel und Klöster. Die meisten sind heute noch als Ruinen erhalten.
2 Ü: Shwe Yee Pwint.
5. Tag
Bagan (F).
Ein interessantes Tagesprogramm führt Sie heute durch die “Wunder von Bagan”. Sie besuchen die wichtigsten Tempel, die goldene Shwezigon Pagode, den Höhlentempel Wetkyi-In Gubyaukgyi, den eleganten Htilominlo Tempel und den Ananda Tempel, ein architektonisches Meisterwerk. Später entspannende Kutschfahrt durch die Stadt. Den Sonnenuntergang erleben Sie von einem erhöhten Aussichtspunkt aus.
6. Tag
Bagan - Kalaw (F/A).
Früh am Morgen haben Sie bei einer Ballonfahrt die Möglichkeit die einzigartige Tempelwelt von Bagan aus der Vogelperspektive zu sehen (optional). Nach dem Frühstück fahren Sie über Land nach Kalaw. Heimat von verschiedenen ethnischen Minderheiten. Falls es die Zeit erlaubt, unternehmen Sie eine kurze Erkundungstour durch die kleine Stadt Kalaw, bevor Sie Ihr Zimmer in der Kalaw Lodge beziehen. Diese liegt in einer tollen und ruhigen Umgebung, die es zu entdecken gilt. Auf dem Areal werden Sie einen Teich finden sowie einen Bio-Bauernhof der saisonal Gemüse und Obst anpflanzt.
Ü: The Hotel Kalaw Hill Lodge.
7. Tag
Kalaw - Red Mountain - Inle See (F).
Bis zur Abfahrt am Mittag können Sie gerne an den verschiedenen Aktivitäten der Lodge teilnehmen wie z. B. Kühe melken, Tiere füttern oder mit den Büffeln die Felder pflügen. Auch das Farmleben selbst können Sie erleben, indem Sie Gemüse oder sogar Bäume pflanzen. Gegen Mittag fahren Sie dann durch das Shan-Hochplateau bis nach Nyaung Shwe. Auf dem Weg besuchen Sie das Kloster Shwe Yan Pyay mit wunderschönen Schnitzereien und Buddha-Statuen. Wie wäre es anschließend mit einem Glas Wein? Von der Region Nyaung Shwe aus wandern Sie vorbei an kleinen Farmen und Dorfgemeinden bis zum Weinanwesen „Red Montain“. Hier, inmitten der Shan Hügel, haben Sie die Möglichkeit die gute Qualität des hier angebauten Weines zu probieren. Zurück in Nyaung Shwe begeben Sie sich auf eine gemütliche Bootsfahrt auf dem Inle See, wo Sie zum ersten Mal dem Volk der Intha begegnen.
2 Ü: Inle Resort.
8. Tag
Inle See (F/A).
Bootsfahrt nach In Dein und Spaziergang durch das kleine Dorf sowie durch das mystische Gebiet von Alaung Sitthou. Nach dem Besuch einer Schule genießen Sie vom Berggipfel einen umwerfenden Blick auf den Inle See und die malerische Umgebung. Fahrt zum Nga Hpe Chaung Kloster, das durch seine Shan-Buddha-Sammlung bekannt ist. Auch die Phaung Daw Oo Pagode mit den 5 heiligen mit Blattgold beklebten Buddhafiguren, eine Longyi-Handweberei und eine Zigarrenfabrik stehen auf Ihrem Programm. Gemeinsames Abschiedsabendessen im Hotel.
9. Tag
Inle See - Heho - Yangon (F).
Vormittags Transfer zurück nach Heho und Flug nach Yangon oder nach Thandwe bei der Badeverlängerung. Zeit für eigene Erkundungen am Nachmittag. Optionaler Ausflug mit der Ringbahn zum Markt von Insein und anschließendem Besuch des Bogyoke Markts und Chinatown.
Ü: Rose Garden Hotel.
10. Tag
Yangon (F).
Transfer zum Flughafen. Individuelle Heim- oder Weiterreise.
Zu folgenden Festivals gibt es Sondertermine:
Wasserfest: 07.04.19; Phaung Daw Oo Pagodenfest: 08.10.19; Heißluftballonfest: 17.11.19. Zu diesen Terminen ist der Reiseverlauf dementsprechend angepasst.
Leistungen
Rundreise mit deutschsprechender lokaler Reiseleitung bei der Gruppenreise, bei der Privatreise englischsprechende lokale Reiseleitung, Inlandsflüge in Economy-Class, Transfers, Übernachtungen in Hotels der Superior Kategorie, Verpflegung und Ausflüge lt. Programm, Eintrittsgelder.
Nicht eingeschlossen
weitere Mahlzeiten, optionale Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während Fest- und Feiertagen, Trinkgelder, Visum.
Teilnehmer
min. 2 (bis 4 Wochen vor Anreise), max. 12.
Hinweise
Zwischen April und September wird die Strecke Mandalay & Bagan per Flugzeug zurückgelegt (Aufpreis p.P. EUR 46/CHF 51).
Im Zeitraum 10.12. - 31.12.2018 findet die Gruppenreise nicht statt.

Die Shwedagon Pagode in Yangon wird voraussichtlich von Oktober 2018 bis März 2019 eingerüstet sein um den Hauptstupa der Pagode mit neuen Goldblättchen zu versehen.
Stornobedingungen
Abweichend zu den ARB vor Reiseantritt bis 31 Tage 20%, 30-21 Tage 40%, 20-8 Tage 50%, 7 Tage - 48 Stunden 75%, weniger als 48 Stunden 90% des Reisepreises.

Preis pro Person in € bei Belegung mit Pers.

12
Gruppenreise
01.05.2018 - 30.09.20181.6971.249
01.10.2018 - 31.10.20182.0201.420
01.11.2018 - 31.12.20182.0201.420
01.01.2019 - 30.04.20191.6561.238
01.05.2019 - 30.09.20191.4421.133
01.10.2019 - 31.12.20191.6891.265
Privatreise
01.05.2018 - 30.09.20182.2201.772
01.10.2018 - 31.10.20182.5921.992
01.11.2018 - 31.12.20182.5921.992
01.01.2019 - 30.04.20191.9431.524
01.05.2019 - 30.09.20191.7441.436
01.10.2019 - 31.12.20191.9831.559
Obligatorische Zuschläge
Hochsaisonzuschlag p.P. 23.12.2018165
Hochsaisonzuschlag p.P. 16.12.201872
Hochsaisonzuschlag p.P. 22.12.2019105
Optionale Zuschläge
deutschsprechende lokale Reiseleitung bei der Privatreise p.P. bei min. 2 Personen248
Verlängerungsnacht in Yangon
p.P. im Doppelzimmer
55
Verlängerungsnacht in Yangon
p.P. im Einzelzimmer
109
 
  • Home