Preisrechner
Reisefinder
Reisedaten
jeden Mittwoch
Bei einer Flusskreuzfahrt mit der RV PANDAW oder der Irrawaddy Princess von Mandalay nach Bagan sind auch andere Abreisetage möglich.
 
95209
U-Bein-Brücke in Amarapura
Kind mit Kerze
Almosengang der Mönche
Shwedagon Pagode
Der Goldene Felsen von Kyaiktiyo
Mingun
Mahamuni Padgode in Mandalay
Lackarbeiten
Pagode in Sagaing
Reisfelder bei Hsipaw
Gohtheik Viadukt
RV Paukan
Kabine der RV Paukan
Sonnenuntergang in Bagan
Buddha im Ananda Temple
Shwezigon Tempel
Ebene von Bagan
Boot auf dem Inle See
liegender Buddha in der Kyaukhtatkyi Pagode

95209

U-Bein-Brücke in Amarapura

Kind mit Kerze

Almosengang der Mönche

Shwedagon Pagode

Der Goldene Felsen von Kyaiktiyo

Mingun

Mahamuni Padgode in Mandalay

Lackarbeiten

Pagode in Sagaing

Reisfelder bei Hsipaw

Gohtheik Viadukt

RV Paukan

Kabine der RV Paukan

Sonnenuntergang in Bagan

Buddha im Ananda Temple

Shwezigon Tempel

Ebene von Bagan

Boot auf dem Inle See

liegender Buddha in der Kyaukhtatkyi Pagode

Myanmar hautnah

15 Tage Privatreise ab/bis Yangon

Reisedaten
jeden Mittwoch
Bei einer Flusskreuzfahrt mit der RV PANDAW oder der Irrawaddy Princess von Mandalay nach Bagan sind auch andere Abreisetage möglich.
 
Auf einen Blick
• 15 Tage Privatreise ab/bis Yangon
• min. 2 Personen
• dreitägiger Ausflug ins Shan Hochland
• Flusskreuzfahrt auf dem Ayeyarwady

Tauchen Sie ein in die Geheimnisse und Schönheit Myanmars. Der Glanz der goldenen Pagoden, die roten Gewänder der Mönche, jahrhundertealte Schauplätze einer bewegten Geschichte und eine malerisch anmutende Landschaft ziehen den Reisenden wie ein mystischer Zauber in ihren Bann. Bestaunen Sie die berühmte Shwedagon-Pagode, genießen Sie die Fahrt auf dem Ayeyarwady und besuchen Sie die Bewohner verschiedener Bergdörfer im Hinterland, deren gastfreundliche und herzliche Art Sie anrühren wird.
Reiseprogramm
(Änderungen vorbehalten)
1. Tag
Yangon (A).
Individuelle Anreise nach Yangon und Transfer zum Hotel. Zunächst besuchen Sie die prächtige Shwedagon-Pagode und genießen die bezaubernde Atmosphäre, wenn die Kuppeln der 64 kleinen und der 90 m hohen goldenen Hauptstupa im Licht der untergehenden Sonne erstrahlen. Abends kurze Longyi-Demonstration und anschließend Begrüßungsessen mit Tanzaufführung in einem besonderen Restaurant.
Ü: Rose Garden Hotel.
2. Tag
Yangon - Bago - Kyaikhtiyo (F).
Fahrt nach Bago. Hier besuchen Sie den Shwethalyaung Tempel, die goldene Shwemawdaw Pagode und eine Weberei, wo Sie mehr über die Herstellung der traditionellen Kleidungsstücke, der Longyis erfahren. Nachmittags erreichen Sie das Basiscamp Kinpun. Hier steigen Sie in einen offenen Lastwagen um und fahren auf holpriger Straße ca. 1 Std. bergauf zum „Goldenen Felsen“. Die außergewöhnliche Position dieses „kleinen Bauwerkes“ wird Sie zum Staunen bringen, denn die goldene Pagode steht auf einem mit Blattgold bedeckten Felsblock, der den Eindruck erweckt, er könne jeden Moment in die Tiefe stürzen.
Ü: Mountain Top Hotel.
3. Tag
Kyaikhtiyo - Yangon - Mandalay (F).
Frühaufsteher können den stimmungsvollen Sonnenaufgang am Goldenen Felsen bestaunen. Rückkehr zum Basis Camp und Rückfahrt nach Yangon für Ihren Weiterflug nach Mandalay, die zweitgrößte Stadt Myanmars.
3 Ü: Hotel Shwe Pyi Thar.
4. Tag
Mandalay - Mingun - Mandalay (F).
Einstündige Bootsfahrt nach Mingun. Hier besichtigen Sie die Mingun Pahtodawqyi Pagode, die strahlendweise Hsinbyume Paya Pagode und die Mingun Glocke, die größte noch intakte Glocke der Welt. Zurück in Mandalay beeindruckt das Innerste der Mahamuni-Pagode mit einer der heiligsten Buddhanachbildungen und die Kuthodaw-Pagode, bekannt als „größtes Buch der Welt“. Bestaunen Sie anschließend die Fähigkeiten der Goldblatthersteller in den Handwerksvierteln. Den Sonnenuntergang genießen Sie auf dem Mandalay Hill.
5. Tag
Sagaing - Ava - Amarapura (F).
Heute unternehmen Sie einen Ausflug zu den ehemaligen Hauptstädten Burmas aus dem 14. bis 18. Jh. Sie beginnen in Sagaing, das heute auch als religiöses Zentrum Myanmars gesehen wird. Sie stoppen auf dem Markt und in einem Töpferdorf. Eine kurze Fährfahrt bringt Sie nach Ava, dessen Sehenswürdigkeiten, z.B. das Kloster Bagaya und die Ruinen des Königlichen Palastes Sie während einer Pferdekutschfahrt erkunden. Bevor Sie das große Kloster Mahagandayon besuchen, halten Sie an einem kleinen Geschäft, in dem Seidenwaren hergestellt werden. Zum Abschluss des Tages schlendern Sie über die 200 Jahre alte und aus Teakholz gefertigte 2 km lange U-Bein Brücke.
6. Tag
Mandalay - Pyin Oo Lwin – Hsipaw (F).
Nach dem Frühstück starten Sie Ihren dreitägigen Ausflug ins Shan-Hochland. Sie fahren zunächst nach Pyin Oo Lwin, in die frühere koloniale Bergstation der Briten. Die Landschaft bezaubert durch Pinien, Eukalyptusbäume, Kaffee- und Erdbeerplantagen. Sie spazieren über den Markt und durch den großen botanischen Garten. Später Besuch der Beik-Chin-Myaung-Tropfsteinhöhle und Weiterfahrt nach Hsipaw.
2 Ü: Riverside @ Hsipaw Resort.
7. Tag
Hsipaw (F).
Heute unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Dakehtawaddy und legen den ersten Stopp an einer Obstplantage und dem dazugehörigen Dorf ein. Sehenswert ist das nahezu 150-jährige Kloster. Mit dem Boot geht es weiter zu einem schönen Rastplatz, wo Sie schwimmen können. In einem Bergdorf haben Sie die Gelegenheit mit den Bewohnern in Kontakt zu treten und einiges über deren Lebensstil und Traditionen zu erfahren.
8. Tag
Hsipaw – Mandalay (F).
Am Morgen besteigen Sie den noch aus Kolonialzeiten stammenden Zug und begeben sich auf eine spektakuläre Zugfahrt durchs Land der Shan nach Mandalay. Höhepunkt ist die Fahrt über das mehr als 100 Jahre alte Gokhteik-Viadukt.
Ü: Mandalay Hill Resort.
9. Tag
Mandalay - Flusskreuzfahrt auf dem Ayeyarwady (F/M/A).
Morgens Einschiffung an der Anlegestelle in Sagaing. Beginn Ihrer Flusskreuzfahrt. Mit einem Willkommenscocktail in der Hand genießen Sie die geruhsame Fahrt auf dem Ayeyarwady. Im Laufe des Nachmittags halten Sie in dem Töpferdorf Yandabo und erkunden die Umgebung. Am späten Nachmittag ankert das Schiff in der Nähe eines kleinen Dorfes oder an einer Sandbank.
Ü: an Bord der RV PAUKAN in einer Hauptdeck-Kabine.
10. Tag
Bagan (F).
Gegen 9.30 Uhr Ankunft in Bagan und Ausschiffung. Anschließend führt Sie das interessante Tagesprogramm durch die „Wunder von Bagan“. Ihre Besichtigungstour umfasst u.a. den farbenfrohen Nyaung U Markt, die berühmte Shwezigon-Pagode, den Ananda-Tempel - das Meisterwerk Bagans, den Manuha-Tempel mit seinen riesigen Buddha-Statuen, den größten Tempel Bagans, den Dhamayangyi Tempel und den Sulamani Tempel aus dem 12. Jh. Während eines kleinen Exkurses erfahren Sie mehr über die Herstellung der bekannten Lack- und Holzwaren.
2 Ü: The Hotel @ Tharabar Gate.
11. Tag
Bagan (F).
Morgens Gelegenheit für eine Ballonfahrt über die Tempelanlagen (optional). Anschließend besuchen Sie den Shwegugyi Tempel, den Htilominlo Tempel und den Gubyaukgyi Tempel mit Wandmalereien aus dem 11. Jh. Nachmittags unternehmen Sie einen Abstecher zum Dorf Minnanthu, im Osten der Baganebene. Sie durchqueren bei der Fahrt weniger besuchte Dörfer und deren archäologische Relikte wie Payathonzu, Lemyethna und Nandamannya. Zurück in Bagan begeben Sie sich auf eine Kutschfahrt durch das Tempelareal.
12. Tag
Bagan - Heho - Inle See (F).
Flug nach Heho und Fahrt zum Inle See. Auf dem Weg besuchen Sie das Kloster Shwe Yan Pyay mit wunderschönen Schnitzereien und Buddha-Statuen. Mit einem Boot geht es weiter über den Inle See zum Nga Hpe Chaung Kloster und zu der bedeutendsten Anlage des Sees, der Phaung Da Oo Pagode. Im Dorf Inpawkhone besuchen Sie eine Longyi-Handweberei und eine Zigarrenfabrik.
2 Ü: Pristine Lotus Spa Resort.
13. Tag
In Dein (F/M).
"Als Einheimischer“ mit traditionellen Intha Hosen und Hüten ausgestattet unternehmen Sie heute einen Bootsausflug auf dem See und passieren schwimmende Dörfer. Zusammen mit Ihrer Inthar Gastfamilie wählen Sie die Zutaten für das Mittagessen aus und bereiten dieses zu. Am Nachmittag besuchen Sie die Ruinen von In Dein, deren Anblick an den Dschungeltempel Ta Phrom in Angkor erinnert.
14. Tag
Inle See – Yangon (F).
Morgens erfolgt der Rückflug nach Yangon, wo Sie zunächst in der Kyaukhtatgyi Pagode den beeindruckenden 70 m großen liegenden Buddha bestaunen. Am Bogyoke Markt können letzte Reiseandenken erworben werden. Später probieren Sie in einem Teehaus verschiedene Tee- und Kaffeesorten und erleben so einen weiteren wichtigen Teil des burmesischen Alltags hautnah. Ein Bummel durch das quirlige Chinatown beschließt diesen Tag.
Ü: Rose Garden Hotel.
15. Tag
Yangon (F).
Der Tag steht zur freien Verfügung bis zum Transfer zum Flughafen. Individuelle Heim- oder Weiterreise.
Leistungen
Rundreise mit englischsprechender lokaler Reiseleitung (wechselnd), Inlandsflüge in Economy-Class, Transfers, 13 Übernachtungen in Hotels der Superior Kategorie, 1 Übernachtung an Bord der RV PAUKAN, Verpflegung und Ausflüge lt. Programm, Eintrittsgelder.
Nicht eingeschlossen
weitere Mahlzeiten, optionale Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während Fest- und Feiertagen, Trinkgelder, Visum.
Teilnehmer
min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).
Hinweise
Wir empfehlen die Reise nur zwischen den Monaten Oktober bis April. Von Mai bis Juli ist eine Schifffahrt auf dem Ayeyarwady aufgrund des niedrigen Wasserstands nicht möglich. Die Schifffahrten finden nur statt, wenn 60 Tage vor der Schifffahrt die Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen erreicht ist.

Die Shwedagon Pagode in Yangon wird voraussichtlich von Oktober 2018 bis März 2019 eingerüstet sein um den Hauptstupa der Pagode mit neuen Goldblättchen zu versehen.

Preis pro Person in € bei Belegung mit Pers.

12
Superior
01.08.2018 - 30.09.20183.4692.585
01.10.2018 - 31.10.20184.2893.109
01.11.2018 - 30.11.20183.6572.813
01.12.2018 - 31.12.20183.6232.778
01.01.2019 - 28.02.20193.6572.813
01.03.2019 - 31.03.20193.6232.778
01.04.2019 - 30.04.20193.5932.749
Optionale Zuschläge
deutschsprechende lokale Reiseleitung p.P. bei min. 2 Personen (nicht an Bord der RV PAUKAN)328
 
  • Home