Preisrechner
Reisefinder

Australien und Singapur

Reise vom 22.10.2014 - 13.11.2014

Nicht nur mit fantastischen Eindrücken, sondern auch noch hervorragend erholt zurück

Wir haben auch in diesem Jahr eine wunderbare - nahezu perfekte - Zeit in Australien verbracht.

Im Rückblick hat sich auch die Entscheidung, dieses Jahr weniger Strecke zu fahren und dafür mehr "in die Tiefe" zu gehen als goldrichtig erwiesen: wir kamen nicht nur mit fantastischen Eindrücken, sondern auch noch hervorragend erholt zurück.
Melbourne ist eine atemberaubende Stadt!

Wir haben jeden Tag hier genossen und von Stadtrundfahrt mit der Tram, über Pinguine in St. Kilda, veganem Szene-Essen in Fitzroy, Musical und ausgiebigen Shopping ein unfassbar abwechslungsreiches Australien-Programm absolviert. Das von Ihnen gewählte Hotel war als Stadthotel und Ausgangspunkt für ausgiebige Erkundungen perfekt - gerade auch mit dem Zimmer mit Ausblick über den River! So fiel der Abschied aus der Stadt fast ein bisschen schwer, aber nur, bis wir die ersten Ausläufer der Küste erreicht hatten und in einer Mischung aus Surfer-Spirit, Naturwundern, perfekten Sonnenuntergängen und tollen Eindrücken verweilten.

Auch hier ist vor allem die wunderbare Unterkunft in Apollo Bay hervorzuheben, wo wir mit gemütlichem Stil, einem tollen Zimmer und leckerem Frühstück verwöhnt wurden. Die Fahrt weiter nach Warrnambool wurde dann garniert mit dem Hubschrauberflug, der seine Wirkung als Geburtstagsüberraschung nicht verfehlt hat und einfach atemberaubend war!

Gerade die gebuchte Flug-Route ist in Sachen Preis-Leistung definitiv zu empfehlen! In den Grampians wurden wir nach einer gemütlichen Autofahrt erst einmal von einem ziemlich windigen Sturm empfangen und trafen auf eine etwas renovierungsbedürftige Unterkunft. Aber das tat dem Erholungsfaktor in dieser wunderbaren Umgebung keinen Abbruch und wir genossen hier sehr ruhige Tage mit schönen Wanderungen und Spaziergängen, dem Geruch von Eukalyptus in der Nase, Kakadus in der Luft, wilden Emus, Wasserfällen und beeindruckenden Überresten der Bushfire. Am letzten Abend wurden wir sogar noch mit einer Mondfinsternis belohnt.

Was will man mehr?
Der nächste Programmpunkt war Robe und in unseren Köpfen eigentlich nur als kurzer Stopover auf der langen Autofahrt geplant. Aber dieses feine pitoreskte Örtchen und vor allem die unglaubliche nette Unterkunft "Ann´s Place" haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Das Besitzerpaar war so herzlich! Toll! Im Übrigen hatten wir hier vermutlich das mit Abstand beste Abendessen der Reise. Wenn Sie Kunden hierher führen, dann auf alle Fälle das Restaurant "Sails" empfehlen. Es war nicht nur eine Empfehlung in Tripadvisor sondern auch ein ausdrücklicher Ratschlag von den Besitzern von Ann´s Place und auf alle Fälle ein herausragendes Australien-Erlebnis!

 

Kangaroo Island war dann nochmal eine Klasse für sich.

Auch hier zeigten sich wieder einmal die kleinen, guten Details, die Buchungen bei Ihnen bisher so ausgezeichnet haben: die Fährzeiten waren für die Strecke ideal und die erste Unterkunft direkt am Hafen außerordentlich praktisch. So frühstückten wir am nächsten Morgen mit dem Blick auf Delphine im Meer bis es in Richtung Nationalpark weiterging. Hier gab es dann zunächst ein etwas unschönes Erlebnis, denn das erste Zimmer, das uns im Wilderness Retreat angeboten wurde, war indiskutabel schlecht. Allerdings glaube ich, dass es sich hierbei schlicht um einen Fehler handelte, denn in einem so desolaten Hygienezustand kann einfach kein normales Zimmer sein. Ich denke, dass es sich hier um ein Reservezimmer oder ähnliches gehandelt hat, welches schon länger keine Putzfrau mehr gesehen hat. Wir wären hier keinesfalls länger als eine Nacht geblieben, aber nach einer kurzen und freundlichen Rückmeldung an der Rezeption machte diese es letztlich wirklich möglich, uns mit einem kostenfreien Upgrade in ein sehr schönes Zimmer umzubetten. Ab dieser Korrektur können wir die teilweise sehr schlechten Bewertungen des Wilderness Retreats nicht nachvollziehen. Wir haben uns schließlich sehr wohl gefühlt, sind ausschließlich auf sehr nette Angestellte getroffen und haben dort auch gut gegessen. Außerdem ist die Lage unschlagbar für Ausflüge in den Nationalpark. Nun, es ist ein "Wilderness Retreat" und kein Vier-Sterne-Stadthotel aber vollkommen in Ordnung in der Gesamtleistung. Und, was noch viel wichtiger ist, der Nationalpark ist einfach wunderschön. Das gilt nicht nur für die typischen Sights (wobei der Admiral´s Arch definitiv ein Highlight der Reise war!) sondern vor allem für die ganze Atmosphäre, die Natur, die Spaziergänge und die Vielfalt der Pflanzen- und Tierwelt.

Community Day

Wir hatten noch das Glück an einem "Community Day" an einer geführten Wanderung mit Park-Rangern und einem Platypus Wissenschaftler teilzunehmen, die uns die Details des Parks noch einmal aus einer ganz anderen Perspektive nahe brachten. Einfach schön! Nicht zu vergessen übrigens die wilden Seelöwen sowohl an der Sealbay (unbedingt auch hier den geführten Walk mit Ranger empfehlen!

Den Tieren in freier Wildbahn so nah zu kommen ist einzigartig!) als auch am Admiral´s Arch... Adelaide und das Barossa-Tal waren nach dieser Exkursion in die Unglaublichkeit der Natur letztlich einfach ein kleiner Zwischenstopp zum Durchatmen, bevor es zum Stop-Over nach Singapur ging. Die Stadt ist irre. Was für Gegensätze. Wir wurden bei einem heftigen Regenschauer in einen Hindutempel in Little-India eingeladen und waren plötzlich in einer ganz anderen Welt. Ich bin froh, dass wir diese zwei Tage investiert haben.

Zusammenfassend noch einmal ein ganz anderer Urlaub als 2013 aber ebenfalls wunderschön. Wir würden in beiden Jahren nichts verändern und sind begeistert, wie sie bereits zweimal unsere Wünsche mit Ihrer Erfahrung verknüpft haben und daraus zwei vollkommen unterschiedliche aber jedes mal sehr "australische" Trips gebastelt haben. Vielen Dank dafür!

In 2015 steht nun voraussichtlich erst einmal ein bisschen Europa auf dem Plan (ggf. eine Italienrundreise - ich vermute dies deckt ihr Repertoire nicht ab?), aber danach möchten wir gerne Neuseeland/Fidschi und schließlich auch Südafrika ansteuern. Dann spätestens freuen wir uns wieder auf gute Unterstützung. Wobei wir von Australien restlos begeistert sind und dort immer wieder hinfahren könnten, aber die Welt bietet noch sooooo viele schöne Plätze. Gerne können Sie diesen Bericht verwenden. Unter australienblau.blogspot.de finden Sie auch noch unseren ursprünglich für daheim gebliebene Freunde und Verwandte geschriebenen Blog. Dieser ist leider momentan etwas desolat formatiert, beinhaltet aber noch einmal ad hoc Berichte und einige Fotos. Wir würden uns freuen, wenn wir auch weiterhin in Kontakt bleiben und wünschen Ihnen heute zunächst einen guten Start in das neue Jahr - alles Gute und Gesundheit.

Viele Grüße,Andreas und Carolin Blaurock, Übach-Palenberg

 
  • Home