Reisefinder

Namibia Reise 31. Juli bis 24. August 2014 - Eine Familienreise

Familie B. aus Steinen, Namibia Reise 31. Juli bis 24. August 2014.
 
Guten Morgen Frau Düdder,
wir sind am 24.08. wieder alle wohlbehalten und gesund zu Hause angekommen. Es war wieder sehr schön und wir  haben es sehr genossen. Jetzt wollte ich Ihnen noch kurz ein paar Informationen geben.

BAGATELLE KALAHARI UND VREUGDE

Bei den Lodges sind Bagatelle Kalahari und Vreugde und natürlich Okambara Elephant Lodge besonders  hervorzuheben.

Da hat das Ganze wirklich bei denen 3 Lodges gestimmt: Unterkunft, Freundlichkeit vom Personal und das Essen gestimmt. Das beste Essen hatten wir auf der Okambara Elephant Lodge, das war wirklich ein würdiger  Abschluss dort.

Ebenfalls der Game Drive am letzten Tag. Diese 3 Lodges sind wirklich ein Muss auf der Namibia Reise.

Beim Büllsport-Farm war das einzige Higlight die Wanderung durch die Köcherbaum-Schlucht. Es war wirklich  wunderschön und beeindruckend.

Ansonsten muss man sonst nicht auf dieser Farm übernachten. Frau Sauber ist dermaßen unfreundlich, so etwas  haben wir noch nie erlebt. Auch das Essen, wie in vielen Bewertungen angepriesen wird, ist unterer Durchschnitt.

Die Lage vom Grooteberg-Lodge ist einzigartig und auch die Lodges waren in Ordnung. Nur was das Essen und den Personal anbetrifft, das kann man vergessen. Da habe ich mich das erste mal beschwert, dann wurde es ein bisschen besser.

Auf der Otjitotongwe Lodge kann man auch nur eine Nacht übernachten. Die Besitzer sind dermaßen introvertiert und wortkarg. Aber der Besuch bei den Geparden hat alles wieder wettgemacht.

Die Frans Indongo Lodge gehört auch zu den besseren Lodges und da war es auch sehr schön.

Beim Erhalt unseres Mietwagens durch Fa. Bushlore waren alle 4 Reifen in keinem guten Zustand. Diese haben wir  auch sogleich moniert, aber das interessiert niemanden. Die Reifen hatten nur 4 mm Profil, so dass eine Reifenpanne (oder mehrere) gleich vorprogrammiert ist. Ebenfalls waren die 2 Ersatzreifen in einem sehr schlechten Zustand. Im Damaraland hat es uns dann natürlich erwischt, gleich an 2 darauffolgenden Tagen hatten wir zerstörte Reifen und somit kein Ersatzrad mehr. Wir wurden dann von Fa. Bushlore angerufen, und sie haben uns mitgeteilt, wenn sie uns  einen neuen Reifen zukommen lassen, kostet dieses 150,00 an Transportgebühren. Das ist im Prinzip eine Frechheit! Aber wir haben es glücklicherweise dann mit den Reifen bis zum letzten Tag geschafft.

Auf der Grooteberg-Lodge trafen wir auch 2 deutsche Reisende, die hatten innerhalb 2 Wochen 7 Reifenpannen. Da  hatten wir ja dann noch im nachhinein Glück.

ES WAR EINE SEHR SCHÖNE REISE, VOR ALLEN DINGEN HATTEN WIR AN KEINEM TAG REGEN.

Namibia ist wirklich ein wunderschönes Land, dort kann man sich wirklich sehr gut erholen und die Wunder der Natur und Tiere genießen.

Viele Grüße aus dem verregneten Schwarzwald.

Haben Sie auch einen interessanten Reisebericht?

Ihre Erfahrungen geben wir gerne weiter..

Was haben Sie erlebt? Was können Sie weiterempfehlen? Welche Tipps haben Sie für andere interessierte Namibia-Urlauber?

 
  • Home