Galapagos Inseln – Infos A-Z

Galapagos

Ein einzigartiges Inselparadies

Der Insel-Archipel Galapagos liegt ca. 1.000 Kilometer vor der Küste Ecuadors direkt am Äquator. Er umfasst insgesamt 19 größere und mehr als 40 kleinere Inseln. Er ist ein einmaliger Naturraum mit ganz besonderen Umweltbedingungen und hat einzigartige Tier- und Pflanzenarten hervorgebracht.
Es erwartet Sie neben bizarren Landschaften, Vulkanen und herrlichen Stränden eine unvergleichliche Artenvielfalt, die zum großen Teil endemisch ist. Um das sensible Ökosystem zu schonen, dürfen Schiffe an derselben Stelle nur alle 14 Tage vor Anker gehen. Jede Insel beherbergt ihre Besonderheiten. Gehen Sie wie Charles Darwin auf Entdeckungstour in diesem faszinierenden „Labor der Evolution“.

Tiere können das ganze Jahr über beobachtet werden, daher gibt es keine „beste“ Reisezeit für Galapagos. Von Januar bis Juni ist Regenzeit mit warmen Lufttemperaturen (ca. 27-30 °C) und i.d.R. kurzen heftigen Schauern. Trotzdem sind es die Monate mit den meisten Sonnenstunden und die Wassertemperatur liegt um die 24 °C. Gute Bedingungen für Taucher und Schnorchler. In der Trockenzeit von Juli bis Dezember ist es etwas kühler (24-27 °C), Regen ist selten, es ist eher diesig und es kann windig sein. Die Wassertemperaturen liegen um die 21 °C.