Webcode: 155751


placeholder
ab € 6.038,-
zu den PreisenReiseanfragezur Merkliste hinzufügenzurück zur Liste
  • Karte

  • Straßenbild in Barichara

  • Kaffeeplantage

  • Panoramablick über Medellin

  • Wachspalmen

  • Kaffeekirschen

  • Blick auf Bogota

  • Altstadt von Bogota

  • Hauptplatz in Villa de Leyva

  • Klassisches Gefährt, der Chiva

  • Mompox

  • Isla Mucura

  • Straße in Cartagena

  • Straßenhändler in Cartagena

  • Fort in Cartagena

Der neue Stern am Himmel Südamerikas

21 Tage Privatreise ab Medellin bis Cartagena

Kolumbien ist ein faszinierendes Reiseland, das vom Tourismus gerade erst entdeckt wird. Sie erleben auf dieser Reise die Facetten der kolumbianischen Natur und Kultur. Von kolonialen Dörfern und Kaffeefincas bis zur lebhaften Küstenstadt Cartagena, lernen Sie viele Teile Kolumbiens kennen. Die verschiedenen Klimazonen und Landschaftsformen werden Sie ebenso begeistern, wie die authentischen Begegnungen mit den gastfreundlichen Kolumbianern. Neben dem Reiseprogramm haben Sie auch immer wieder Gelegenheit, in den ausgesuchten kleinen Hotels die Seele baumeln zu lassen.

• 21 Tage Privatreise ab Medellin bis Cartagena
• deutsch- oder englischsprechende Reiseleitung
• tägliche Abreisen

(Änderungen vorbehalten)

Medellin.

Sie werden am Flughafen Medellins von Ihrem Fahrer erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren.

2 Ü: Hotel Patio del Mundo.

Medellin (F).

Heute erkunden Sie Medellin, mit dem historischen Stadtzentrum, der Plaza Botero und einer Fahrt mit der Seilbahnfahrt ins Viertel Santo Domingo, welches früher eine für Gangs und Gewalt berüchtigte Gegend war. Tauchen Sie in die spannende Geschichte der Transformation Medellins ein, welche sich von einer der gefährlichsten Städte der Welt in einen spannenden kulturellen Ort verwandelt hat.

Medellin - Salamina (F).

Die Strecke zwischen Salamina und Medellin ist durch die steilen grünen Berghänge und das tiefe Tal des Rio Cauca gekennzeichnet. Serpentinen mit wunderbaren Ausblicken wechseln sich ab mit Überquerungen der tiefen Täler von Zuflüssen des Cauca.

2 Ü: La Casa de Lola Garcia.

Salamina (F/M).

Heute unternehmen Sie eine gemäßigte Wanderung durch die Berglandschaft, auf der Sie die reizvolle Flora des Nebelwalds erleben können. Dazu gehört die riesige Wachspalme, Kolumbiens Nationalbaum.

Salamina - Armenia (F/A).

Durch die grüne und bergige Landschaft der nördlichen Kaffeezone fahren Sie nach Armenia. Unterwegs machen Sie halt und besuchen Salento, ein malerisches Dorf mit der typischen Architektur der Kaffeezone und den berühmten 250 Treppenstufen, die Sie zum Aussichtspunkt "Alto de la Cruz" führt.

2 Ü: Hacienda Bambusa.

Armenia (F/A).

Lernen Sie auf einem Rundgang über die Hacienda Bambusa die Geschichte des Kakaoanbaus kennen. Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Kakaobohnen und wie sie gehandelt werden.

Armenia - Girardot (F).

Sie überqueren die Anden und erreichen schließlich Girardot, das schon im Jahr 1800 von Humboldt bereist wurde.

Ü: Hotel Union.

Girardot - Bogota (F).

Von Girardot geht es in die Berge nach Bogotá. Die historische Route führt über die alte Straße bei Fusagasuga. Sie bietet eine spektakuläre Landschaft und auf Wunsch einen Abstecher zur Naturbrücke über die Schlucht bei Icononzo, von der schon Humboldt beeindruckt war.

2 Ü: Hotel La Opera.

Bogota (F).

Bei einem Rundgang erleben Sie den Kontrast zwischen dem modernen Bogota und der historischen Altstadt. Von der Plaza Bolivar, dem kolonialen Hauptplatz mit Kathedrale, Justizpalast, Parlament und Rathaus geht es durch die engen Gassen der Candelaria. Höhepunkt ist das Goldmuseum, die weltweit beeindruckendste Sammlung präkolumbischen Goldschmucks. Bei schönem Wetter fahren Sie auf den Monserrate, von dem Sie eine hervorragende Aussicht haben.

Bogota - Villa de Leyva (F).

Sie fahren von Bogotá in Richtung Norden nach Zipaquirá, wo Sie in einem Salzbergwerk die einzigartige Salzkathedrale, deren Kreuzgang und Kapellen komplett aus dem Salzgestein gehauen sind, bestaunen können. Danach geht es nach Villa de Leyva. Die großzügigen kirchlichen Bauten sind hervorragend erhalten und durch die mit Kopfstein gepflasterten Gassen kann man gemütlich spazieren.

2 Ü: Hotel Casa Terra.

Villa de Leyva (F).

Sie fahren ins Kloster La Candelaria, einem Augustinerkloster aus dem 17. Jahrhundert. Dort können Sie bewundern, wie Mönche, die als Eremiten in Höhlen lebten im Laufe der Zeit ein gemeinsames Kloster errichteten. Ein besonderer Höhepunkt sind die Innenhöfe des Klosters.

Villa de Leyva - Barichara (F).

Die Fahrt führt vom Hochland langsam in wärmere Gegenden. Von Villa de Leyva verläuft die Straße erst durch saftiges grünes Weideland bis nach Arcabuco. Von dort schlängelt sich die Straße durch eine enge Schlucht, die sich dann in Richtung des Rio Suarez öffnet.

2 Ü: Hotel Casa Oniri.

Barichara (F).

Die weißgekalkten Häuser und gepflasterten Straßen laden zum Erkunden ein. In zahlreichen kleinen Galerien und Werkstätten gibt es immer etwas Interessantes zu entdecken.

Barichara - Barrancabermeja (F/M).

Sie verlassen die Berge und erreichen das kolumbianische Tiefland. Von Barichara geht es zum Canyon del Chicamocha. Wenn die Verhältnisse es zulassen, durchqueren Sie den Canyon mit einer Seilbahn. Sie fahren weiter nach Barrancabermeja im Tal des Rios Magdalenas.

Ü: Hotel Park-Inn by Radisson.

Barrancabermeja - Mompox (F).

Die Fahrt auf dem Rio Magdalena nimmt ihren Anfang. Weit ab von jeder Straße schlängelt sich der Fluss durch ein Labyrinth von Seen und Nebenarmen. Nach fünf Stunden erreichen Sie El Banco, von wo es noch knapp zwei Stunden auf der Straße bis Mompox sind, einem magischen Kolonialstädtchen, welches Geschichte, Romantik und Nostalgie in allen Ecken vermittelt.

2 Ü: Hotel Portal de la Marquesa.

Mompox (F).

Sie fahren in das Dörfchen Santa Teresa. Sie besuchen eine Familie zu Hause und erhalten dabei einen Einblick über deren alltägliches Leben und deren Gebräuche. Danach erfahren Sie in Mompox mehr über den berühmten Filigranschmuck der Gegend.

Mompox - Isla Mucura (F/A).

Fahrt nach Cartagena an die Karibikküste. Das Hotel Punta Faro liegt auf der Insel Mucura, die Sie in ca. 2 Stunden Fahrt mit dem Motorboot erreichen.

2 Ü: Punta Faro.

Isla Mucura (F/M/A).

Genießen Sie den Tag am schönen weißen Strand von Punta Faro oder lernen Sie die karibische Unterwasserwelt bei einem Tauchgang kennen.

Isla Mucura (F/M/A).

Entspannen Sie auf der Insel oder machen Sie eine der angebotenen Aktivitäten.

Isla Mucura - Cartagena (F).

Fahrt zurück nach Cartagena. Sie besuchen die Festung San Felipe, in deren verwinkelten Gängen Sie sich in die Zeit der Piraten zurückversetzt fühlen. Von der Festung geht es zu Fuß in die koloniale Altstadt.

Ü: Hotel Quadrifolio.

Cartagena (F).

Die Reise endet mit dem Transfer zum Flughafen.

Deutsch- oder englischsprechende Reiseleitung; Transfers in privaten Fahrzeugen und öffentlichem Boot; Übernachtungen in den genannten Hotels; Verpflegung (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen); Ausflüge und Eintrittsgelder gemäß Programm; kolumbianisches Leihhandy.

Trinkgelder; persönliche Ausgaben und optionale Aktivitäten; nicht aufgeführte Mahlzeiten; Hafensteuer Cartagena (ca. 6 CHF p.P.).

Preise gelten nicht an Weihnachten, Neujahr, Ostern und anderen Feitertagen.

2020: täglich

pro Person in Euro bei Belegung mit Pers.12
Privattour
01.01.2020 - 31.12.20207.8616.038

Dankeschön

Wir bedanken uns bei unseren Kunden, die uns in dieser schwierigen Zeit weiterhin ihr Vertrauen schenken, die uns nicht hängenlassen, die das Gespräch mit uns suchen und die ihre Reisepläne nicht stornieren, sondern auf einen späteren Zeitpunkt umbuchen.
Vielen Dank für diese wertvolle Unterstützung.
Wir werden auch in Zukunft für Sie da sein.
Bleiben Sie gesund!

Ihr Team von Dr. Düdder Reisen