Preisrechner
Reisefinder

Südafrika Rundreise

Südafrika begeistert Reisende mit seiner Vielfalt und Abwechslung: Nicht nur landschaftlich und klimatisch bietet eine Südafrika Rundreise nahezu für jeden Geschmack das richtige Reiseziel – auch die durch die Kolonialzeit sowie Zuwanderung geprägte Kultur bietet zahlreiche reizvolle Einblicke - wie z.B. der Krüger Nationalpark. Als eines der wenigen Länder Afrikas, beheimatet Südafrika auch die sogenannten „Big Five“ der afrikanischen Tierwelt: Leopard, Löwe, den Afrikanischen Büffel, Spitzmaulnashörner und nicht zuletzt die imposanten Afrikanischen Elefanten. Entdecken Sie auf Südafrika-Reisen weitere Vertreter der eindrucksvollen Fauna, wie Paviane, Zebras und Giraffen, beispielsweise auf einer Safari in die weiten Steppen-Gebiete des Landes.

Ihre Südafrika Rundreise – so individuell, wie Sie es wünschen

Mit Dr. Düdder Reisen gestalten Sie Ihre Südafrika Rundreise komplett nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen. Reisen Sie beispielsweise mit einem Mietwagen oder Camper vollkommen autark durch das Land an der Südspitze Afrikas. Oder genießen Sie den Komfort einer der geplanten oder sogar geführten Touren. Auch mit der Bahn sind Südafrika Rundreisen allzeit ein entspanntes Reisevergnügen. Lassen Sie sich begeistern von der Vielzahl einzigartiger Unterkünfte: Von der Lodge in der Steppe bis hin zum traumhaften Beach Ressort für einen entspannten Bade- und Entspannungsurlaub an einem der zahlreichen Traumstrände Südafrikas.

Planung & Buchung Iher Südafrika Rundreise

Gerne beraten und unterstützen wir Sie bei der Reisevorbereitung für Ihre Individualreise nach Südafrika in 2018. Das erfahrene Team aus Afrika-Experten von Dr. Düdder Reisen sorgt dafür, dass Ihre schönsten Tage im Jahr genau das werden, was Sie sich wünschen: ein Traumurlaub und ein unvergessliches Reise-Erlebnis!

Südafrika hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Reiseziel für Rundreisen entwickelt. Die sogenannte Regenbogen-Nation Südafrika bietet neben kulinarische Köstlichkeiten eine atemberaubenden Landschaft und eine einzigartigen Tierwelt - nicht zuletzt: der Krüger Nationalpark. Den besten und umfassendsten Eindruck erhalten Sie auf einer individuell mit dem Mietwagen oder Camper geplanten Route. Mit Dr. Düdder-Reisen planen Sie individuelle Südafrika Rundreisen nach Ihrem Gusto und erleben so die faszinierenden Facetten dieses außergewöhnlichen Landes hautnah.

Auf einer Rundreise durch Südafrika den Krüger Nationalpark erleben:
Entdecken Sie beispielsweise auf einer Safari die außergewöhnlichen Tierarten Südafrikas. Oder tauchen Sie hinab in die Tiefen zweier Ozeane: Bei Kap Agulhas treffen sich der stürmische und kühlere Atlantische Ozean und der wärmere sowie ruhigere Indische Ozean – das gibt es nur hier, mitsamt einer einzigartigen Vielfalt der Unterwasserwelt. Die traumhaften Sandstrände Südafrikas schenken Ihnen unvergleichliche maritime Freuden... und nicht zu vergessen der weltbekannte Krüger Nationalpark.

Das Team von Dr. Düdder steht Ihnen bei der Auswahl Ihrer individuellen Ausflüge und Touren zur Seite.

Wählen Sie jetzt aus der großen Auswahl an Südafrika Rundreisen, zu 100 % individuell abgestimmt auf Ihre Interessen und Wünsche. Ob mit der Bahn oder dem Mietwagen Sie bestimmen wie Sie Ihre individuelle Rundreise durch Südafrika gestalten und in welchen Unterkünften Sie nächtigen möchten. Einen Überblick über Südafrika als Reiseland bekommen Sie bei den Südafrika Rundreise Informationen. Haben Sie Fragen zu einem individuell geplanten Urlaub oder möchten Sie nähere Informationen? Die Südafrika-Profis von Dr. Düdder Reisen machen Ihr Abenteuer durch Südafrika zu einem unvergesslichen Reise-Erlebnis.

Südafrika Rundreise mit Dr. Düdder planen

Sie planen eine mehrtägige Südafrika Rundreise? Sie zeigen Interesse an einer atemberaubenden Safari im Krüger Nationalpark? Hier finden Sie wichtige Reise- und Urlaubsinfos über Südafrika.

Bei den von Dr. Düdder Reisen GmbH organisierten Rundreisen durch Südafrika werden Sie viel sehen und vor allem auch viel erleben: Neben wunderschönen Landschaften, treibenden Metropolen und natürlich auch gefährliche Tiere - wenn Sie möchten.

Sie sollten auf Ihrer Rundreise durch Südafrika auf keinem Fall auf eine abenteuerliche Safari verzichten.

Hobby-Wanderer und semiprofessionelle Bergsteiger erleben hautnah den bekannten Tafelberg und schwärmen von der genialen Aussicht. Etwas angenehmer ist natürlich der Aufstieg mit der vorhandenen und sicheren Seilbahn.

Erleben Sie dieses fesselnde Südafrika mit einer individuell geplanten Rundreise von Dr. Düdder Reisen GmbH. Buchen Sie Ihre Südafrika Rundreise 2017 mit uns. Herzlich Willkommen Ihr Dr. Düdder Reisen GmbH.

URLAUB IN SÜDAFRIKA BEI DR. DÜDDER REISEN BUCHEN

Ihr nächster Individualurlaub in Südafrika - und Ihre Rundreiseträume werden erfüllt.

In unseren geplanten Rundreisen sind erlebnisreiche Ausflüge und vieles mehr. So reisen Sie auf Ihrer Südafrika Rundreise ganz entspannt und sehr bequem. Dr. Düdder Reisen GmbH verspricht und hält Wort: Sie werden einen abwechslungsreichen Traumurlaub erleben. Denn wir setzen seit mehr als 30 Jahren auf Qualität. Unsere Südafrika-Experten finden für Sie die individuellsten Reiserouten mit guten Hotels, Appartments, Unterkünfte, Sehenswürdigkeiten und Erholungsphasen.

Profitieren Sie von unseren Erfahrungswerten und genießen Sie entspannt Ihre Südafrika Rundreise!

Südafrika ist ein faszinierendes Land voller Gegensätze

Südafrika! Seit dem Ende der Apartheidpolitik und seit der Fußballweltmeisterschaft 2010, richtet sich unser Blick verstärkt auf das Land am südlichsten Zipfel des schwarzen Kontinents. Ein Blick wahrlich, der sich lohnt: Unglaubliche landschaftliche Kontraste, eine ursprüngliche und einzigartige Tierwelt, eine artenreiche und farbenprächtige Flora, goldfarbene Strande, atemberaubende Schluchten und nicht zuletzt ein faszinierendes Kulturleben - Südafrikas Facettenreichtum ist in jeglicher Hinsicht überwältigend.

Das Land am Kap der Guten Hoffnung hat mehr Sonnenstunden aufzuweisen als das Urlaubsparadies Bahamas, und besonders in den winterlichen Trockenmonaten schimmern die landschaftlich großartigen Kontraste und Szenarien in wunderbar beeindruckenden Nuancen.

Kaum ein anderes Land hat eine derartige große landschaftliche Abwechslung zu bieten, jede Provinz hat ihren eigenen Reiz: Während sich in der Cape Floral Region am Western und am Eastern Cape herrlich blühende Gewächse in mannigfaltigen Formen und Farben über weite Landschaftsflächen zu einem farbenprächtigen Pflanzenteppich füllen und eine bald mediterrane Umgebung schatten, fasziniert die hitzeflirrende Kalahari der Provinz Northern Cape durch ihre kargen roten Sandböden. Und reist man auf de Suche nach Leopard, Löwe, Wasserbüffel, Elefai und Nashorn in den zu den Provinzen Mpumalanga und Limodo zugehörenden Krüger Nationalpark ist es wieder, als betrete man ein anderes Land.

Kontrastreich ist nicht nur Südafrikas Pflanzen und Tierwelt, sondern auch seine Geschichte und Kultur, die das Südafrika der Gegenwart prägen Das Motto »Einheit ist Stärke« jedenfalls, das die Flagge Südafrikas symbolisiert, spiegelt das Land nach außen nur sehr zaghaft wider. Bis heute kämpft es um ein ausgeglichenes und entspanntes Verhältnis zwischen den einzelnen Volksgruppen. In den großen Städten kratzen 50-stöckige, verspiegelte Gebäude an den Wolken, während, nur wenige Blöcke entfernt, Menschen in den notdürftig ausgestatteten Hütten der Townships um ihr tägliches Überleben kämpfen.

WEISSE STRÄNDE, ZERKLÜFTETE BERGE, SONNENVERBRANNTE STEPPE, HALBWÜSTE UND REGENWALD

Wer durch Südafrika reist, bekommt eine Ahnung davon, weshalb seine verschiedenen Volksgruppen unerbittlich um das Land gekämpft haben. Im Umkreis von 2000 Kilometem hat es einfach alles, was man sich an landschaftlichen Gegensätzen vorstellen kann: alabasterweiße Strände, zerklüftete Berge, sonnenverbrannte Steppe, Halbwüste und Regenwald.

Eine der malerischsten Küstenstraßen der Welt verläuft entlang der Kaphalbinsel. Der Chapman's Peak Drive schmiegt sich seit seiner Eröffnung 1922 kurvenreich zwischen die Küste und das Kapgebirge, eine zerklüftete 
Bergkette, die sich wie ein Drachenschwanz bis zum Kap der Guten Hoffnung schlängelt, um dort im Meer zu versinken. An diesem windumtosten Endpunkt Afrikas blickt man auf einen schier unendlichen Ozean. Über 4000 Kilometer sind es bis zur Antarktis. 1580 beschrieb Sir Rancis Drake es als die » beeindruckendste Stelle und das schönste Kap«, das er auf seiner Weltumsegelung gesehen habe.

Fast 100 Jahre zuvor, im Jahr 1488, hatte bereits der Portugiese Bartolomeu Diaz zufällig die südwestlichste Spitze 
Afrikas umrundet und den Seeweg nach Indien erschlossen. Tückische Strömungen, extreme Winde und urplötzlich auftauchender Nebel machten das »Kap der Stürme«, wie Diaz es nannte, zum Schiffsfriedhof. Auf den Indischen 
Ozean trifft der Atlantik übrigens erst etwa in 150 Kilometer.

Südafrika Rundreisen: Tips von Dr. Düdder Reisen

Limpopo und Mpumalanga, die beiden nordöstlichsten Provinzen Südafrikas, sind traditioneller Siedlungsraum der Sepete, Ndebele und Zulu. Hier zeigt sich das Land von seiner ursprünglichen, wilden Seite, und das nicht nur im bekannten Krüger-Nationalpark.
Tolle Angebote für Südafrika Rundreisen in 2018 finden Sie auch in unserem aktuellen Reisekatalog. Rufen Sie uns einfach an. Wir senden Ihnen diesen unverbindlich per Post in den nächsten Tagen zu.

 

UNTERKÜNFTE IN SÜDAFRIKA

Da Südafrikaner sich im Urlaub am liebsten selbst versorgen, sind Campingplätze und Ferienhäuser zahlreich vorhanden (auch in den Naturparks) und überwiegend sehr gut ausgestattet.

Für Backpacker sorgen - in besonders attraktiven Gegenden wie Kapstadt, der Garden Route und den Surfstränden - preiswerte Hostels, die vom Baz Bus angefahren werden und echte Reisestützpunkte sind.

Zu den interessantesten Herbergen (auch wegen des besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnisses) gehören Gästehäuser und Bed & Breakfasts.

Ob schlichte Unterkunft auf dem Land oder luxuriöses, jahrhundertealte Häuser mit antiken Möbeln und privater Terrasse... sie bieten eine charaktervolle Atmosphäre.

Die Gastgeber vermitteln Einblicke ins Land und helfen gerne mit Reisetips.

HOTELS IN SÜDAFRIKA

Hotels treten gegenüber den bisher genannten Nächtigungsmöglichkeiten etwas zurück; sie sind in größeren Städten in Betracht zu ziehen. Sehr reizvoll sind dabei die viktorianischen Hotels aus dem 19. Jh., und natürlich gibt es an besonders schönen Punkten auch modernste Häuser, die keinen Wunsch offen lassen.

LODGES IN SÜDAFRIKA

Last but not least sei die afrikanische Spezialität der Lodges genannt, die in staatlichen und privaten Naturreservaten Gäste rundum bestens versorgen und zudem ein komplettes Tourenprogramm anbieten. Komfort und Kosten rangieren hier von guter Mittelklasse bis zum absoluten Luxus.

Für alle Nächtigungsmöglichkeiten ist zu beachten: In den südafrikanischen Ferienzeiten sind bestimmte Gebiete und Orte sehr frequentiert, was eine frühzeitige Reservierung unbedingt nötig macht; in Kapstadt und Johannesburg sind Hotelzimmer zu allen Zeiten knapp.

NORDÖSTLICHE PROVINZEN SÜDAFRIKAS

Großartige Naturlandschaften entfalten sich in den Kleinen Drakensbergen mit dem Blyde River Canyon. Für die Erkundung des Nationalparks und der Drakensberge ist ein eigenes gutes Gelände-Fahrzeug unbedingt erforderlich. Natürlich können sich Südafrika-Reisende auch organisierten Touren anschließen.

Fragen Sie nach unseren Angeboten und buchen Sie Ihre Südafrika Rundreise 2018.

DER KARGE NORWESTEN SÜDAFRIKAS

Zwischen Kapstadt und dem Grenzfluss Oranje im Norden zeigt sich Südafrika von seiner eher spröden Seite: Die karge, von den Atlantikwellen zerfurchte Küste geht in ebenso karges Hinterland über, dessen spärliche Vegetation es als Halbwüste ausweist. Dass in dieser trotz der Wasserarmut faszinierenden Landschaft Menschen zu überleben verstanden, davon erzählen die geheimnisvollen Felsbilder der San (Urvolk) in den zerklüfteten Cederbenjen ebenso wie die Busthütten der Nama, der letzten Halbnomaden Südafrikas.

DAS STÄDTCHEN SPRINGBOK

Das Städtchen Springbok rückt jedes Frühjahr in den Mittelpunkt - denn dann badet es in einem Blütenmeer. Springbok ist eine Bergwerksstadt im Herzen des Namaqualandes und damit im Zentrum der Sukkulenten- Karoo, wie die Region im Nordwesten Südafrikas botanisch eingeordnet wird.

Dass diese Halbwüste zu den Biodiversitäts-Hotspots der Erde zählt, ist auf den ersten Blick kaum zu begreifen. Das staubige und mit kargen Büschen / Köcherbäumen bestandene Land sieht nicht aus, als wurzelten hier 3500 Pflanzenarten, darunter 1000 Endemiten. Erst recht nicht, als würde es jemals eine andere Farbe annehmen können als monotones Graubraun.

Doch dann kommt der Regen. Die in der Erde schlummernden Samen treiben aus. Über Nacht verwandelt sich die Wüste in eine kunterbunte Farbpalette. Dicht an dicht recken Afrikanische Goldblumen und Kapkörbchen ihre orangefarbenen, roten, gelben Blüten der Sonne entgegen. Nektarvögel, Bienen und Schmetterlinge umschwirren den reich gedeckten Boden.

WALE & ELEFANTEN IN SÜDAFRIKA

Die Garden Route gehört zu den bekanntesten und wunderbarsten Autorouten der Welt. Zwischen Port Elizabeth und Mossel Bay sieht man tief eingeschnittene Buchten und hübsche Ferienstädtchen aufeinander, während im Hinterland Elefanten durch dichte Wälder marschieren. Von der üppigen Küstenvegetation bis zur Kleinen Karoo erlebt der Reisende entlang dieser Route Südafrikas Panorama auf kleinstem Raum.

Es ist nicht wirklich schwer, zur Walsaison in Hermanus einige der Meeressäuger zu entdecken. Bis zu 100 Exemplare tummeln sich gleichzeitig in der Walker Bay und man kann sie mit bloßem Auge vom Land aus beobachten. Der Ferienort 130 Kilometer östlich von Kapstadt ist die »whale capitat«, die Wal-Hauptstadt Südafrikas. Alljährlich wird hier im September ein Wal-Festival gefeiert. Die Meeressäuger schwimmen im Winter auf der Südhalbkugel aus der Antarktis in die warme, flache Atlantikbucht, um dort zwischen Juli und November zu kalben. Von den Fetswegen zwischen dem alten Hafen und der Grotto Beach aus scheinen sie zum Anfassen nah. Doch man darf sich ihnen nicht nahem.

Motorboote sind in der Bucht verboten und nur Kanuten dürfen mit einer Sondergenehmigung an sie heran. Der häufigste Wal vor der Küste Südafrikas ist der Southern Right Whale, auch südlicher Glattwat oder SüdKaper genannt (siehe Bild). Sein Name stammt aus jener Zeit, als die Wale noch gejagt wurden. Der Südkaper wurde als »Right« oder »Richtig« bezeichnet, da er viel von dem begehrten Tran und den Barten enthielt Es sind neugierige, verspielte Kreaturen, die bis zu 18 Meter lang werden. Doch ihre Gutmütigkeit wurde ihnen zum Verhängnis, da sie sich leicht jagen ließen. Wegen ihres hohen Fettanteils trieben sie dam auf der Wasseroberfläche - optimal zum Abtransport. 1973 wurde der Walfang endgültig verboten. Zeitweise war der Südkaper fast völlig ausgerottet. Inzwischen bevölkern der 4000 Tiere die Weltmeere, davon kommen etwa 1500 an die Südküste Südafrikas.

 
  • Home