Reisefinder

Ihr Peru Urlaub beginnt mit einem ersten Schritt: der Planung.

Wir planen mit Ihnen zusammen Ihren Peru Urlaub. Wählen Sie aus unseren Angeboten das Passende aus und ergänzen Sie diese Urlaubsreise ganz nach Ihren Vorstellungen.

Flug nach Peru aussuchen, vergleichen und buchen, Urlaubsroute durch Peru erstellen, die besten passenden Unterkünfte vor Ort recherchieren ... Wir realisieren Ihre Peru Rundreise. Unser oberstes Prinzip: Vertrauen. Darum arbeiten wir immer nur mit speziell ausgesuchten Partnern zusammen, auf die wir uns 100 % verlassen können. Und dieses Vertrauen geben uns unsere Kunden zurück. Seit Jahrzehnten.

Einreise in Peru

Urlauber au Deutschland, Österreich und der Schweiz benötigen für die Einreise nach Peru einen noch mindestens sechs Monate nach der erfolgten Einreise gültigen Reisepass für einen Aufenthalt in Peru bis zu 90 Tagen, ebenso einen gültigen Rückflugschein (Weiterflugschein).

Bei der Einreise müssen Sie eine Urlaubskarte sofgfältig ausfüllen und eigenhändig unterschreiben und den von der Einreisebehörde abgestempelten Kopie sicher für die noch ausstehende Ausreise aus Peru aufbewahren.

Weitere wichtige Peru-Infos

- Quarantäne und Naturschutz: Lebensmittel und Pflanzen dürfen nicht eingeführt werden.

- Flugzuschläge und Fluggebühren: Für alle Abflüge von Peru zu internationalen Flughäfen wird eine staatliche Gebühr von ca. 30 $ erhoben. Für nationale Flüge ca. 6 $ - jeweils bar zu zahlen.

- Essen und Trinken:

In der peruanischen Küche verschmelzen sowohl einheimische wie auch europäische Rezepte. Dieses kulinarische Portfolio an frischem Fisch und Meeresfrüchten ist an der peruanische Küste sehr vielfältig. Herrliche traditionelle Spezialitäten sind ebenso „Anticuchos“ (Fleischspieße mit Rinderherz) und „Rucoto Relleno“, sehr würzig gefüllte Paprikaschoten. Als Aperitif ist Pisco Sour Standard und das Bier aus den Anden-Brauereien schmeckt ebenfalls erfrischend würzig gut.

- Trinkgeld: Es ist eigentlich Standard, in Hotels, Lobbys, Bars und Restaurants ein Trinkgeld zu geben. Taxifahrer, Busfahrer (Gruppenreisen) und lokale Reiseleiter erhoffen ebenfalls einen kleinen Bonus.

- Impfungen: Bitte informieren Sie sich früh über die stets aktuell gültige Impfbestimmungen bei Ihrem Hausarzt des Vertrauens.

- Öffnungszeiten: In Peru gibt noch keine einheitlichen gesetzlichen Ladenschlusszeiten - die meisten lokalen Geschäfte sind Montag bis Freitag von ca 9:30 Uhr bis ca. 19:30 Uhr geöffnet, Mittagspause ist eigentlich immer 14 bis 16 Uhr. Banken und Versicherungen oder sonstige Behörden haben in der Sommerzeit immer vormittags geöffnet.

- Klima und ideale Reisezeit in Peru:

Die bekannten vier Jahreszeiten in Peru sind den europäischen entgegengesetzt. Wohlgemerkt: Sie können zu jeder Jahreszeit nach Peru reisen. Der wüstenartige Streifen entlang der Küstenregionen hat ein sehr trockenes und sonnenhaltiges Klima mit Tagestemperaturen um 25°C. Im Amazonas überwiegt das ganze Jahr über ein eher tropisch feuchtheißes Klima mit starken und langanhaltenden Regenfällen. In den Anden ist das Klima ein teils gemäßigtes, teils kaltes Bergklima. Am schönsten und das sagen nicht nur die Touristen und Urlauber in Peru ist das Klima in den Anden in der Trockenzeit von Mitte Mai bis Ende Oktober. Sie genießen in dieser Zeit viel Sonne und wenig Regen bei Tagestemperaturen um 19 - 26 °C, jedoch sinken die Temperaturen nachts oft auf den Gefrierpunkt.

- Ortszeit: Peru liegt in der europäischen Sommerzeit sieben Stunden zurück, während der europäischen Winterzeit sind es nur sechs Stunden.

- Sicherheit:

Die Kleinkriminalität ist in Peru verhältnismäßig hoch. Aus diesem Grund sollte man einige Sicherheitsregeln beafolgen. Ihre Wertsachen beahren Sie im Hotelsafe auf, größere Geldbeträge und Ihre wichtigen Reisedokumente dürfen nicht in Ihrer Handtasche mitgeführt, Video- und Foto-Apparate oder teure Handy nicht werbewirksam präsentiert werden.
Zu den Abendstunden und nachts dürfen Sie nicht ohne Reiseleitung durch die lokalen Straßen flanieren. Nehmen Sie sich ein Taxe. Ihren teurent und wertvollen Schmuck lassen Sie am gleich in der Heimat. Dr. Düdder Reisen Gmbh empfiehlt den Abschluss einer umfassenden Reiseversicherung (Kranken-, Unfall-, Haftpflicht- und Reisegepäckversicherung). Formulare erhalten Sie automatisch mit den zugesandten Reiseunterlagen.

- Sprache:

In Peru wird spanisch gesprochen. In den größeren Hotels wird auch Englisch verstanden - jedoch verstehen Sie vielleicht nicht das eigenartige Englisch. Sie kommen leichter mit einigen gelernten Sätzen spanisch durch Peru. Im alten Inkareich wurden mehr als Zweitauschen(!) verschiedene Sprachen und Dialekte gesprochen. Quechua und Aymará sind noch am weitesten verbreiteten Indianersprachen.

- Unterkünfte:

In Peru ist der Hotelstandard und die Sterne-Klassifizierung nicht mit Mitteleuropa oder Nordamerika vergleichbar.
Währung und Zahlungsmittel in Peru
Währungseinheit ist der Peruanische Sol (1 PEN = 0,30 € / 0,36 CHF) bzw. der Boliviano (1 BOB = 0,11 € / 0,14 CHF), Stand Nov. 2012. Die bekannten und starkt verbreitete Fremdwährung ist der US-Dollar. Dr. Düdder Reisen rät die Mitnahme von US$ in bar und einer Maestro-Karte (EC-Karte). Zahlung mit Kreditkarten (Visa und MasterCard) ist nur in größeren Städten und Hotels möglich.

- Stromversorgung: Die Stromspannung beträgt 220 Volt (50 Hertz) Wechselstrom. Europäische Geräte können mit einem Multiadapter problemlos verwendet werden.

Geschichte Peru´s : Koloniales Erbe in Lima

Bekanntschaft mit den größten Raubvögeln der Welt, den Kondoren. machen Sie mit etwas Glück am Colca Canyon. Und dann ist da noch Machu Picchu, eine rätselhafte Inkastadt jm Urwald: Die Ruinen hüllen sich gerne in Nebelschwaden - als ob sie ihr Geheimnis immer noch nicht preisgeben wollen.

Nachdem Sie sich in Lima ausgiebig angeschaut haben, reisen Sie nach Arequipa und machen einen Ausflug in die gebirgige Umgebung mit herrlichen Ausblicken auf die „weiße" Stadt, die mächtige Vulkane umrahmen. Überall Fassaden aus weißem Tuffstein, den einst ein Vulkan ausspuckte.

Unterwegs zum Colca Canyon, der mit knapp 3000 Metern Tiefe dem Grand Canyon durchaus ebenbürtig ist, sehen wir Lamas, Alpakas und Vicunas. Sie überqueren den Pacha- pampa-Pass in atemberaubenden 4910 Metern Höhe. In Puno am Ufer des Titicacasees haben Sie Freizeit.

Nehmen Sie einfach direkt Kontakt auf:
Tel: 02408 - 2048

KONTAKTFORMULAR

Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

 
  • Home